Olic jagt Messi

Bayernstar Ivica Olic belegt mit 7 Toren in der diesjährigen Champions League Saison hinter Lionel Messi den zweiten Platz. Im Finale hat er mit einem Tor nun die Chance mit Messi gleichzuziehen.

Wenn am Samstag das Champions League Finale im Madrider Estadio Santiago Bernabeu stattfindet, spielen nicht nur die Bayern gegen Inter Mailand, sondern auch Stürmerstar Ivica Olic, Zweiter in der Torschützenliste, gegen den Weltfussballer des vergangenenen Jahres, Lionel Messi.

Mit 7 geschossenen Toren in der diesjährigen Champions League Saison belegt Olic hinter Messi (8 Tore) den zweiten Rang. Da Messi mit dem FC Barcelona jedoch bereits ausgeschieden ist, liegt es im Finale ausschließlich am Kroaten, den Kampf um die Torjägerkrone für sich zu entscheiden.

Olic: Sieg ist wichtiger als Torjägerkrone

Doch zählt für Olic in erster Linie der Gewinn des Champions League Titels am Samstag gegen die Defensivkünstler aus Mailand. Olic, inzwischen Publikumsliebling in München durch seine unglaubliche Kämpfernatur, schoss die Bayern im Halbfinalrückspiel gegen Olympique Lyon mit drei Toren fast im Alleingang ins Finale nach Madrid. Sollte er sich die Torjägerkrone schnappen, wäre er der zweite Bundesligaspieler nach Wynton Rufer (94/95; 8 Tore) der diese begehrte Trophäe gewinnen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.