Magnus Eriksson (Malmö FF): Traumtor gegen Red Bull Salzburg in der CL

Malmö FF

Gestern Abend gab es in den Play-Offs zur Champions League 2014/15 eine faustdicke Überraschung, denn Malmö FF besiegte den Favoriten Red Bull Salzburg mit 3:0. Darunter auch das 2:0 von Magnus Eriksson, der mit seinem Traumtor das Tor zur Gruppenphase weit aufgestoßen hatte. Zudem traf mit Markus Rosenberg ein alter Bekannter aus der Bundesliga zwei Mal.

Zum ersten Mal in der Geschichte des schwedischen Fußball hat ein Verein die Gruppenphase der Champions League erreicht. Malmö FF besiegte vollkommen überraschend Red Bull Salzburg mit 3:0 und konnte damit die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel egalisieren. Markus Rosenberg mit zwei Treffern sowie Magnus Eriksson mit einem Traumtor zum zwischenzeitlichen 2:0 ebneten den Weg in die Königsklasse. Bislang kennt die Euphorie um die schwedische Mannschaft keine Grenzen, während Salzburg zum wiederholten Male die Champions League verpasst.

Bild:Malmö FF von hildgrim, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.