Hertha BSC: Vegard Forren von Molde FK im Gespräch

Hertha BSC

Die Abwehr scheint die größte Problemzone bei Hertha BSC zu sein und deshalb gibt es Überlegungen im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit Vegard Forren von Molde FK hat man einen weiteren norwegischen Nationalspieler im Visier, der national wie international schon überzeugen konnte.

Die Verletzungen von Sebastian Langkamp und Fabian Lustenberger haben in der Defensive ein Loch hinterlassen, das kaum zu schließen ist. Zumal John Heitinga als großer Hoffnungsträger gekommen, bislang nicht überzeugen konnte. Bis zur Winterpause wird Trainer Jos Luhukay deshalb noch etwas imporivisieren müssen. Dann gibt es Überlegungen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden.

Hertha BSC: Vegard Forren von Molde FK im Gespräch

Gleich mehrere Kandidaten sollen bei Hertha BSC auf dem Wunschzettel stehen, darunter auch Vegard Forren von Molde FK. Der norwegische Nationalspieler gilt schon seit mehreren Jahren als potenzieller Wechselkandidat für die Bundesliga, gehört er mit seinem Stellungsspiel und seiner Spieleröffnung zu den stärksten Spielern seines Landes. International erfahren ist er bei Molde FK ein Leader und zweikampfstarker Rückhalt, der in diesem Winter für rund 1,5 Millionen Euro wechseln könnte. Als frisch gebackener Meister in Norwegen bringt er entsprechendes Selbstbewusstsein mit, trifft zudem auf seine Landsleute Rune Jarstein und Per Skjelbred, die ihm die Eingewöhnung in der Hauptstadt erleichtern könnten.

Foto: Hertha BSC von Frakinho, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.