Hertha BSC: Valentin Stocker vom FC Basel im Blick

Hertha BSC

Derzeit wird Hertha BSC mit zahlreichen potenziellen Neuzugängen in Verbindung gebracht. Aktuell sogar mit Valentin Stocker vom FC Basel, der unter anderem auch schon beim FC Schalke 04 auf dem Wunschzettel gestanden haben soll.

Auf den offensiven und defensiven Außenbahnen wünscht sich Trainer Jos Luhukay mehr Druck, mehr Aktionen und vor allem mehr Torgefahr. Mit Marcel Ndjeng, Änis Ben Hatira, Schulz und Sami Allagui hat man bereits mehrere hochveranlagte Spieler, aber bis auf Allagui sind die anderen ihrem Potenzial etwas schuldig geblieben. Deshalb würden die Verantwortlichen nicht nur die bisherigen Spieler auf den Prüfstand stellen, sondern sich auch nach entsprechenden Alternativen Ausschau halten.

Hertha BSC: Valentin Stocker vom FC Basel im Blick

Wie jetzt das Fußball-Magazin „Kicker“ berichtet, soll man auch Valentin Stocker im Blick haben. Der offensive Linksaußen und Schweizer Nationalspieler gehört zu den besten auf seiner Position und wurde im Winter vom FC Schalke 04 umworben. Aufgrund der Verpflichtung von Sidney Sam ist das Interesse erkaltet, dennoch würde Stocker gerne in die Bundesliga wechseln. Unter anderem soll der 25jährige auch dem 1. FC Köln angeboten worden sein, aber ein Transfer ist aus finanzieller Sicht für Geißböcke nicht darstellbar. Für Hertha BSC wäre eine Verpflichtung nur realistisch, wenn der Preis deutlich unter den gehandelten Transferwert von sieben Millionen Euro liegen würde. Angesicht der internationalen Erfahrung in der Champions League und seiner Torgefahr mit sieben Treffern in 24 Spielen würde Stocker den Berlinern gut zu Gesicht stehen.

Bild:Hertha BSC von Frakinho, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.