Hertha BSC: Johannes van den Bergh beim FSV Frankfurt auf dem Wunschzettel

Hertha BSC

Nach der bitteren 0:1-Auftaktniederlage gegen RB Leipzig sieht sich der FSV Frankfurt mit einer weiteren Hiobsbotschaft konfrontiert. Neuzugang Heinrich Schmidtgal fällt mindestens vier Monate aus. Als möglicher Ersatz ist Johannes van den Bergh im Gespräch, der bei Hertha BSC keine Zukunft hat.

Es war ein Wochenende zum Vergessen beim FSV Frankfurt. Die Niederlage gegen RB Leipzig war besonders bitter, da man mit dem Aufstiegsfavoriten auf Augenhöhe agierte und nur zwei individuelle Fehler den Siegtreffer für die Sachsen ermöglichten. Zudem vergab man in der Offensive aussichtsreiche Chancen, die sogar einen Punkt ermöglicht hätten. Richtig bitter ist die Verletzung von Neuzugang Heinrich Schmidtgal. Der Neuzugang von Fortuna Düsseldorf fällt mit Problemen am Knie mindestens vier Monate aus.

Hertha BSC: Johannes van den Bergh beim FSV Frankfurt auf dem Wunschzettel

Darauf müssen die Verantwortlichen natürlich reagieren und haben mit Johannes van den Bergh von Hertha BSC einen interessanten Spieler auf dem Zettel. Der 28jährige könnte die Lücke auf der linken Seite schließen und gleichzeitig die Qualität im Kader erhöhen. Dafür müsste man aber mit den Berliner eine finanzielle Lösung ausarbeiten, denn ein Leihgeschäft ist angesichts eines Vertrages bis 2016 nicht möglich. Erschwerend kommt hinzu, dass Ligarivale Fortuna Düsseldorf ebenso um den Linksverteidiger wirbt und keine schlechten Karten hat. Hier ist also Verhandlungsgeschick geplant.

Foto: Hertha BSC von Frakinho, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.