Hertha BSC – Dynamo Dresden: Aufstellung zum Ost-Derby

Am frühen Abend treffen in der 2. Fußball-Bundesliga Hertha BSC und Dynamo Dresden aufeinander. Das Ost-Derby besitzt wieder einmal einen sehr speziellen Charakter und es wird mit Sicherheit auf dem Platz heiß hergehen. Bei der Aufstellung muss Trainer Lukukay aufgrund der Verletzung von Maik Franz eine Änderung vornehmen.

Hertha BSC ist solide in die Zweitligasaison gestartet und kann nach den zuletzt guten Ergebnissen nach oben blicken. Auch wenn man aktuell nicht auf einen Aufstiegsplatz steht, hat man das Ziel Bundesliga fest vor Augen. In den vergangenen Wochen machte der Absteiger dabei eine gute Figur und auch beim 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern war sicherlich etwas mehr möglich gewesen. Eine Elfmeter-Fehlentscheidung hatte die Berliner um die verdienten drei Punkte gebracht. Die Hiobsbotschaft erfolgte dann aber unter der Woche, als sich Mike Franz aufgrund einer Schulterverletzung für die kommenden drei Monate abmelden musste.

Bei Dynamo Dresden hatte man sich nach der vergangenen Saison sicherlich etwas mehr erhofft als der magere Start mit gerade einmal fünf Punkten. Deshalb möchte man heute Abend bei Hertha BSC weiterhin punkten, um die Abwärtstendenz zu stoppen. Dabei ruhen die Hoffnungen wieder auf Poté, der aber nach seiner Verletzung noch nicht zu alter Stärke zurückgefunden hat.

Hertha BSC – Dynamo Dresden: Aufstellung

Hertha BSC: Kraft – Pekarik, Hubnik, Lustenberger, Holland – Niemeyer, Kluge – M. Ndjeng, Ronny, Ramos – Wagner

Dynamo Dresden: Kirsten – Gueye, Bregerie, Savic, Subasic – Jungwirth, Losilla – Ouali, Koch, Trojan – Poté

Anstoß für die Partie im Berliner Olympiastadion ist um 17.30 Uhr

Bild:Hertha BSC von Bjørn Giesenbauer, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.