Hannover 96: Walace bei Benfica Lissabon im Gespräch

Hannover 96

Bei Hannover 96 laufen die Planungen bereits für das kommende Zweitligajahr. Dafür gilt es den Kader deutlich zu verändern und vor allem Einsparungen vorzunehmen. Dabei könnte Walace, der vor Jahresfrist vom Hamburger SV gekommen war, sogar einen Abnehmer finden. Der Brasilianer wird als potenzieller Neuzugang bei Benfica Lissabon gehandelt.

Die Verantwortlichen von Hannover 96 stehen derzeit vor einem Scherbenhaufen. Sportlich dürfte diese Saison als eine Katastrophe enden, wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Zudem sind die Niedersachsen nicht gerade auf Rosen gebettet und müssen beim Gang in die 2. Liga kräftige Einsparungen vornehmen. Dabei wird man den ein oder anderen Spieler ziehen lassen müssen. Exemplarisch dafür steht Niklas Füllkrug, der vor einem Jahr für rund 20 Millionen Euro nach Gladbach hätte wechseln können. Derzeit soll der Stürmer bei Werder Bremen hoch im Kurs stehen. Als Ablöse stehen rund acht Millionen zur Debatte.

Hannover 96: Walace bei Benfica Lissabon im Gespräch

Warum Walace ausgerechnet in Hannover hätte seinen Leistungen abrufen sollen, dies wird wohl stets ein Geheimnis von Ex-Trainer und Manager bleiben. Schon beim HSV hatte der hoch veranlagte Brasilianer nie sein Potenzial abrufen können und an der Elbe war man froh, als die Niedersachsen für sechs Millionen zugriffen. Mit einer Ausstiegsklausel jenseits der 30 Millionen versehen, sollte Walace in Hannover aufblühen. Die Realität ist bekannt, aber immerhin könnte man tatsächlich ein Transferplus verbuchen, denn Benfica Lissabon soll bereit sein rund zehn Millionen Euro für den Mittelfeldspieler zu überweisen. Sollte dies wirklich war sein, sollte man schnell zustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.