Hannover 96: Patrick Ebert von Real Valladolid auf dem Zettel

Hannover 96 -Stadion

Womöglich könnte Hannover 96 noch in diesem Winter noch einmal nachrüsten. Im Gespräch ist dabei Patrick Ebert von Real Valladolid, der bei seinem Verein in Ungnade gefallen ist, aber zuvor zwei gute Jahre in Spanien absolviert hatte.

Unter dem neuen Trainer ist Hannover 96 gleich ein Novum gelungen. Mit dem Sieg beim VfL Wolfsburg konnten die Niedersachsen die ersten Auswärtspunkte der Saison einfahren und sich damit etwas Luft nach unten verschaffen. Nun herrscht natürlich etwas Euphorie und Aufbruchstimmung, die man in die nächste Partie mitnehmen will. Erfreulich zudem, dass mit Artjoms Rudnevs gleich ein Neuzugang traf.

Hannover 96: Patrick Ebert von Real Valladolid auf dem Zettel

Womöglich könnte sich Hannover 96 dazu entschließen weiter personell nachzurüsten. Unter anderem haben die Verantwortlichen Patrick Ebert von Real Valladolid auf dem Zettel, der in den vergangenen zwei Jahren in Spanien einen deutlichen Schritt nach vorn getan hat. Allerdings ist Ebert derzeit bei seinem Verein in Ungnade gefallen, weil er sich vor einem Spiel gegen einen Einsatz entschieden hatte. Laut Real Valladolid soll sich Ebert bereits mit anderen Angeboten beschäftigen und nicht die Ernsthaftigkeit eines Profis an den Tag legen. Für rund eine Millionen Euro könnte der Außenspieler umgehend wechseln. Allerdings soll der FC Malaga bereits ein Angebot abgegeben haben, der SC Freiburg und der FSV Mainz 05 sich ebenfalls mit Ebert beschäftigen.

Bild:Hannover 96 von Anfuehrer, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.