Hannover 96: Maximilian Wittek von 1860 München und Leart Paqarada vom SV Sandhausen im Gespräch

Hannover 96 -Stadion

Der Kader von Hannover 96 ist mit 34 Spielern recht üppig und natürlich ist man bemüht dort Abhilfe zu schaffen. Dennoch sind mit Maximilian Wittek vom TSV 1860 München und Leart Paqarada vom SV Sandhausen zwei potenzielle Neuzugänge als Linksverteidiger im Gespräch.

Hannover 96 steht sportlich etwas unter Druck, auch wenn die Entwicklung zuletzt sehr positiv gewesen war. Beim 2:2 in Braunschweig konnte man ein 0:2-Rückstand egalisieren, aber den Rückstand von fünf Punkten auf den Tabellenführer nicht verkürzen. Da auch der VfB Stuttgart schon vier Punkte entfernt ist, darf man sich keine Schwächephase erlauben, wenn man den Aufstieg in die Bundesliga realisieren will.

Maximilian Wittek von 1860 München und Leart Paqarada vom SV Sandhausen im Gespräch

Dafür hat man eine Schwachstelle im Kader ausgemacht – den Linksverteidiger! Dort bemühen sich Edgar Prib und Mikko Albernoz nach Kräften, aber ihre Hochform haben beide nicht erreicht. Deshalb gibt es Überlegungen im Winter personell nachzulegen. Im Gespräch sind dabei Maximilian Wittek vom TSV 1860 München und Leart Paqarada vom SV Sandhausen, die zudem jung und entwicklungsfähig sind. Da beide Teams wohl nicht in den Aufstiegskampf eingreifen werden, könnte Hannover 96 die sportlich reizvollere Alternative darstellen. (Foto: Hannover 96 von Anfuehrer, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.