Hannover 96: Interesse an Pascal Köpke von Erzgebirge Aue

Hannover 96

Hannover 96 hat in den vergangenen Tagen Martin Harnik zum SV Werder Bremen und Kenan Karaman zu Fortuna Düsseldorf ziehen lassen. Dementsprechend ist man natürlich auf der Suche nach Verstärkungen in der Offensive und scheint dabei in der 2. Liga fündig geworden zu sein. Pascal Köpke von Erzgebirge Aue scheint als junger Spieler in das Anforderungsprofil der Niedersachsen zu passen.

Bei Hannover 96 dreht sich in diesem Sommer das Personalkarussel und es stehen mehrere Veränderungen im Kader bevor. Salif Sané wechselt zum FC Schalke 04 und mit Martin Harnik sowie Kenan Karaman haben bereits zwei Akteure die Mannschaft verlassen. Als Ersatz für die Innenverteidigung hat man Kevin Wimmer von Stoke City ausgeliehen und damit eine Lücke geschlossen.

Hannover 96: Interesse an Pascal Köpke von Erzgebirge Aue

Jetzt richtet sich der Fokus auf die Offensive, in der man sich für die kommenden Spielzeit gut aufstellen möchte. Mit Pascal Köpke von Erzgebirge Aue hat man einen jungen Stürmer ins Auge gefasst, der in den vergangenen zwei Spielzeiten eine gute Entwicklung genommen hat. Mit seinen 22 Jahren scheint der Sohn vom einstigen Keeper auf einem guten Weg zu sein und die Bundesliga wäre der richtige Schritt. In der „Bild“ wird von einer Ablöse in Höhe von 1,5 Millionen Euro gesprochen, allerdings gibt es auch Quellen, wonach Köpke eine Ausstiegsklausel in Höhe von 800.000 Euro besitzt. Dies sind natürlich Details, aber Hannover ist mit dem Interesse nicht allein, denn auch Hertha BSC soll den Offensivspieler ins Auge gefasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.