Hamburger SV: Tolgay Arslan bei Galatasaray Istanbul auf dem Wunschzettel

Trotz einer sehr durchwachsenen Hinrunde des Hamburger SV gehört Tolgay Arslan zu den Gewinnern in der Mannschaft. Seine guten Leistungen haben nun das Interesse von Galatasaray Istanbul, das neben Hakan Çalhanoğlu und den 23jährigen in die Türkei locken möchte.

Beim Hamburger SV hatte man eigentlich gehofft, dass man sich sportlich in dieser Spielzeit wieder in Richtung Europa League-Plätze bewegen würde. Die Realität war wieder einmal eine andere, denn aktuell rangiert man auf Platz 14 in der Liga und weist gerade einmal einen Abstand von zwei Punkten auf den Relegationsplatz auf. Selbst der Trainerwechsel scheint bei den Hanseaten schon wirkungslos verpufft zu sein und somit strebt man ein tristen Zukunft entgegen. Aufgrund der finanziellen Engpässe kann man den Kader nicht groß verändern, wenn man keine Spieler abgibt.

Kandidaten in dieser Hinsicht gibt es einige, denn Gojko Kacar oder Slobodan Rajkovic spielen sportlich keine Rolle mehr, belasten aber unheimlich das Gehaltsbudget der Hamburger. Bislang ist es nicht gelungen diese Spieler zu einem Wechsel zu bewegen.

Hamburger SV: Tolgay Arslan bei Galatasaray Istanbul auf dem Wunschzettel

Dafür konnten sich aber andere Spieler in den Fokus spielen. Hakan Çalhanoğlu und Tolgay Arslan dürfen sich trotz der sportlichen Schieflage zu den Gewinnern der Hinrunde zählen. Ausgerechnet diese Spieler, die das Grundgerüst für einen neuen HSV bilden sollen, werden nun von Galatasaray Istanbul umworben. Mehr als acht Millionen Euro bietet der türkische Tabellenführer für beide Spieler – eine Summe, die für den Hamburger SV durchaus reizvoll wäre. Hier scheinen wirtschaftliche und sportliche Interessen aufeinander zu treffen.

Bild:Hamburger SV von sandro.s, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.