Hamburger SV: Paolo Guerrero beim SCC Neapel im Gespräch

Dem Hamburger SV könnten bald die erhofften finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, denn laut aktuellen Medienberichten soll sich der SCC Neapel für die Dienste von Paolo Guerrero interessieren. Der 28jährige gehört zu den Großverdienern im Kader und könnte mit seinem Abgang mehr Raum für potenzielle Neuzugänge schaffen.

Die Personalplanungen beim Hamburger SV sind noch lange nicht abgeschlossen. Noch immer ist man auf der Suche nach potenziellen Neuzugängen, die allerdings in den finanziellen Rahmen passen müssen, der wiederum sehr eng bemessen ist. Schon allein deshalb mussten die Hanseaten bei Wunschspieler David Abraham einen Rückzieher machen, jedoch könnte sich bald neuer Spielraum ergeben.

Paolo Guerrero beim SCC Neapel im Gespräch

Hintergrund ist das Interesse des SCC Neapel an Paolo Guerrero. Die Italiener benötigen für die kommende Spielzeit einen durchschlagkräftigen Stürmer, falls Cavani doch noch wechseln sollte. Dementsprechend ist bei Neapel auch das Geld für einen Transfer vorhanden, der dem HSV gleich in mehrfacher Hinsicht nützen würde. Nicht nur die Ablöse, sondern auch das eingesparte Gehalt könnte in neue Beine investiert werden. Auch wenn die Verantwortlichen den Stellenwert von Guerrero betonen, würde man dem 28jährigen bei einem Wechsel keine Steine in Weg legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.