Hamburger SV: Interesse an Lucas Torró von Eintracht Frankfurt

Hamburger SV

Der Hamburger SV träumt noch immer von der Rückkehr in die Bundesliga. Derzeit auf dem Relegationsplatz liegend, ist alles möglich bei einer Fortsetzung der neuen Saison. Im Rahmen der Personalplanungen für die anstehende Spielzeit soll Lucas Torró von Eintracht Frankfurt das Interesse der Hanseaten geweckt haben.

Die Corona-Krise hat natürlich auch die 2. Liga zum Erliegen gebracht. Gegen Ende des Monats muss die DFL entscheiden, ob es Geisterspiele in den ersten beiden Ligen geben wird, allein um die Existenz einiger Vereine nicht zu riskieren. Der HSV möchte dabei mindestens den aktuellen Relegationsrang verteidigen, blickt aber noch auf Rang 2, den der VfB Stuttgart inne hat.

Hamburger SV: Interesse an Lucas Torró von Eintracht Frankfurt

Abseits des sportlichen Geschehens möchten die Verantwortlichen natürlich auch den Blick in die Zukunft richten und dort könnte Lucas Torró von Eintracht Frankfurt eine zentrale Rolle spielen. Der 25jährige wurde auch aufgrund von Verletzungen kaum berücksichtigt und kann nur auf drei Bundesligaeinsätze zurückblicken. In seiner ersten Spielzeit hat Torró durchaus sehr gute Ansätze gezeigt und als defensiver Mittelspieler sich als guter Stratege erwiesen. Beim HSV, insbesondere im Fall eines Aufstiegs, könnte er wieder mehr Spielpraxis erhalten. Angesichts eines Vertrages bis 2022 ist ein Leihgeschäft wohl am ehesten zu realisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.