Hamburger SV: Bruno Labbadia kommt als neuer Trainer statt Thomas Tuchel

Hamburger SV

Der Hamburger SV hat wieder einmal alle Experten und Fans überrascht. Statt Thomas Tuchel für die kommende Saison zu verpflichten, hat man ab sofort Bruno Labbadia als neuen Trainer installiert. Der 49jährige erhält einen Vertrag über 15 Monate und steht bereits heute auf dem Trainingsplatz.

Der HSV hat heute zum letzten Strohhalm gegriffen und noch einmal ein Zeichen gesetzt. Am vergangenen Wochenende dem Untergang geweiht und auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht, mussten die Verantwortlichen sechs Spieltage vor dem Ende der Saison noch einmal handeln. Statt Thomas Tuchel, dessen Engagement bereits in einigen Medien als sicher galt, zu verpflichten, hat man einen alten Bekannten an die Elbe geholt.

Bruno Labbadia kommt als neuer Trainer statt Thomas Tuchel

Am heutigen Mittwoch folgte der Paukenschlag – Bruno Labbadia leitet ab sofort die Geschicke der Mannschaft und steht bereits heute zum ersten Mal auf dem Trainingsplatz. Der 49jährige erhielt einen Vertrag über 15 Monate und soll den Klassenerhalt realisieren. Sollte dies nicht gelingen, wird man mit Labbadia wohl auch den Weg in die Zweite Liga antreten.

Foto:Hamburger SV von sandro s., CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.