FSV Mainz 05: Uffe Bech vom FC Nordsjaelland ein Thema

Coface Arena

Der FSV Mainz 05 steht am heutigen Abend vor dem schweren Auswärtsspiel bei Borussa Dortmund. Natürlich muss man sich in diesem Zusammenhang mit dme Thema Abstieg beschäftigen, dennoch blicken die Verantwortlichen nach vorn. Dabei bleibt Uffe Bech vom FC Nordsjaelland ein Thema, der bereits im vergangenen Sommer intern diskutiert wurde.

Nach der bitteren Heimniederlage gegen Hertha BSC muss der FSV mainz 05 am heutigen Freitag ausgerechnet gegen die euphorisieren Dortmunder antreten, die nach dem 3:0 gegen den SC Freiburg einen weiteren Sieg einfahren wollen. Mit einem 3:0 würde die Schwarz-Gelben, die sich aktuell auf dem Relegationplatz befinden, sogar an den Mainzern vorbeiziehen und diese mit in den Abstiegsstrudel reißen, in diesem sich in diesem Jahr gefühlt die halbe Liga befindet. FSV

Mainz 05: Uffe Bech vom FC Nordsjaelland ein Thema

Obwohl der Abstiegsgedanke durchaus präsent ist, blicken die Verantwortlichen auch in die Zukunft. Für den Sommer wird in diesem Zusammenhang auch wieder Uffe Bech vom FC Nordsjaelland ein Thema, der bereits im vergangenen Jahr das Interesse der Mainzer geweckt hat. Der klassische Rechtsaußen, der enorm schnell und technisch versiert ist, könnte wieder mehr Geschwindigkeit in das Mainzer Spiel bringen. Von der Anlage her verkörpert er einen ähnlichen Spielertypen wieder zum Hamburger SV gewechselte Nicolai Müller. Ein Jahr vor dem Vertragsende wäre man in der Handlungsposition gestärkt und könnte Bech für etwas mehr als eine Million Euro verpflichten.

Foto: Coface Arena von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.