FSV Mainz 05: Jean-Philippe Gbamin beim FC Arsenal im Gespräch

FSV Mainz 05

Der FSV Mainz 05 könnte in diesem Sommer sehr viel Qualität verlieren und gleichzeitig hohe Einnahmen generieren, die man reinvestieren kann. Neben Abdou Diallo steht vor allem Jean-Philippe Gbamin bei vielen Klubs ganz oben auf dem Wunschzettel. Unter anderem soll der FC Arsenal großes Interesse an einer Verpflichtung zeigen und wäre solvent genug, um die Ablöseforderungen zu erfüllen.

Die Mainzer haben kein leichtes Bundesligajahr hinter sich. Lange Zeit schwebte der Klub in Abstiegsgefahr, aber mit dme Zusammenrücken und der Fokussierung auf die anstehenden Aufgaben, hat die Mannschaft gemeinsam mit den Fans den Klassenerhalt realisieren können. Trotz der sportlichen Probleme haben es gleich mehrere Spieler geschafft sich in den Fokus anderer Vereine zu spielen. Sedar hat sich bereits in Richtung FC Schalke 04 verabschiedet und Muto träumt noch immer von der englischen Premiere League. Außerdem konnten Abdou Diallo und Jean-Philippe Gbamin nachhaltig auf sich aufmerksam machen, aber sowohl Trainer als auch Manager werden nicht die gesamte Qualität im Kader abgeben wollen.

FSV Mainz 05: Jean-Philippe Gbamin beim FC Arsenal im Gespräch

Finanziell gibt es aber immer eine gewisse Schmerzgrenze, wo man als Klub einfach nicht nein sagen kann. Bei Jean-Philippe Gbamin wäre es wohl eine Summe zwischen 25 und 30 Millionen Euro, die sicherlich viele Interessenten abschrecken. Beim FC Arsenal wäre dies nicht der Fall und die Gunners sollen den jungen Mittelspieler schon seit geraumer Zeit auf dem Zettel haben. Somit könnten den Mainzern ein Geldregen ins Haus stehen, wenn ein Angebot ins Haus flattern sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.