Frauen-EM 2013: Schweden – Deutschland im Halbfinale

Lotta Schelin

Die Partie zwischen Schweden und Deutschland, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, bildet den Auftakt zu den Halbfinals der Frauenfußball-Europameisterschaft 2013. Die Gastgeberinnen gelten nach dem bisherigen Turnierverlauf als leicht favorisiert, allerdings möchte Deutschland ihnen einen Strich durch die Rechnung machen.

Die EM 2013 war bislang noch nicht das Turnier der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Bis auf den überzeugenden 3:0-Erfolg über Island waren die Auftritt der Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid alles andere als überzeugend, dennoch hat man sich bislang die Chance auf den sechsten Titel in Folge bewahren können. Zumindest in der Abwehr kann man bislang eine überragende Bilanz vorweisen, denn ein Gegentor in vier Partien könnte letztendlich der Schlüssel für den Erfolg werden. Vor allem mit dem Hintergrund, dass man derzeit zu viele Chancen in der Offensive liegen lässt und nun auch mit Celia Okoyino da Mbabi die beste Angreiferin fehlen wird.

Frauen-EM 2013: Schweden – Deutschland im Halbfinale

Diese Sorgen plagen die schwedische Nationalmannschaft überhaupt nicht. Die Gastgeberinnen präsentieren sich als torgefährliche Mannschaft, die unter anderem Finnland mit 5:0 und im Viertelfinale Island mit 4:0 vom Platz fegte. Mittlerweile hat das Team zueinander gefunden und gilt nach dem Ausscheiden von Frankreich als großer Favorit auf den Titel. Insbesondere Lotta Schelin soll die Sehnsucht nach einem Titel im eigenen Land erfüllen und sie auszuschalten, wird eine schwere Aufgabe für das deutsche Team werden.

Auch Bundestrainerin Silvia Neid sieht die Schwedinnen leicht im Vorteil. Einerseits stimmen die sportlichen Komponenten im Spiel der Gastgeberinnen und andererseits hat man das begeisterungsfähige Publikum im Rücken. Zu sehen ist das Halbfinale der EM 2013 ab 20.15 Uhr im ZDF. In der Mediathek des Senders kann man das Duell auch als Live-Stream mitverfolgen.

Bild:Lotta Schelin von anders-h-foto, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.