FC Schalke 04: Verletzung von Alessandro Schöpf – Verdacht auf Kreuzbandanriss

FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 muss vermutlich länger auf die Dienste von Alessandro Schöpf verzichten, der am Freitag noch überragend agiert hat. Demnach besteht der Verdacht auf einen Kreuzband-Anriss und Außenmeniskus-Schaden, der eine Zwangspause von sechs Monaten nach sich ziehen könnte.

Mit dem 4:1 bei Bayer 04 Leverkusen hat sich der FC Schalke 04 die Chancen auf Europa bewahrt. Nun hat man durchaus die Chance sich wenigsten noch für die Europa League zu qualifizieren und eine bislang durchwachsene Saison versöhnlich zu beenden.

FC Schalke 04: Verletzung von Alessandro Schöpf – Verdacht auf Kreuzbandanriss

Allerdings wird Alessandro Schöpf in der Schlussphase der Saison fehlen. Der Österreicher hat sich im Spiel am Freitag das Knie verdreht und nähere Untersuchungen haben den Verdacht auf einen Kreuzband-Anriss und Außenmeniskus-Schaden aufkommen lassen. Der 22jährige reist nun nach Augsburg, um sich noch einmal von Spezialisten untersuchen zu lassen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, droht eine Zwangspause von sechs Monaten. (Foto: FC Schalke 04 von kpvl, CC BY – bearbeitet von ligablogger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.