FC Schalke 04 und FC Augsburg haben Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg im Blick

FC Schalke 04

Kurz vor dem Ende der Transferperiode kommt noch einmal Bewegung in die Bundesliga. Laut einem Bericht des „Kicker“ haben sowohl der FC Schalke 04 als auch der FC Augsburg Interesse an einer Verpflichtung von Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg. Der Innenverteidiger kommt bei den Wölfen überhaupt nicht zum Zug, könnte aber sowohl in Gelsenkirchen als auch in Augsburg Lücken im Kader schließen.

Der FC Schalke 04 ist fast zum Handeln gezwungen, denn bislang wurde der Kader nur verkleinert. Aktuell scheint Franco di Santo auf dem Sprung zu Galatasaray Istanbul zu sein und Linksverteidiger Baba zieht es nach Frankreich. Die freigewordenen Gehälter möchte man natürlich nutzen, um den Kader wieder etwas breiter für die Rückrunde aufzustellen.

FC Schalke 04 und FC Augsburg haben Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg im Blick

Nach der Verletzung von Stambouli, der wohl rund vier Wochen ausfallen wird, und dem Verkauf von Naldo braucht der FC Schalke 04 dringend Verstärkung in der Defensive. Der 27jährige Bruma wird mit seiner Art des Spielens sicherlich gut zu den Knappen passen, allerdings sind diese nicht allein mit ihrem Interesse. Der abstiegsbedrohte FC Augsburg hat seit dieser Woche eine neue Baustellen. Nach den Äußerungen von Martin Hinteregger über den Trainer kann sich der Österreicher einen neuen Klub suchen, aber hinterlässt als Stammspieler eine gewaltige Lücke in der Innenverteidigung. Dementsprechend groß ist das Interesse der Fuggerstädter an Bruma. Der Poker scheint begonnen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.