FC Schalke 04: Nicolas N’Koulou von Olympique Marseille im Gespräch

FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 wird im kommenden Sommer auf jeden Fall auf dem Transfermarkt aktiv werden, weil man unter anderem die Innenverteidigung neu besetzen muss. Mit Nicolas N’Koulou von Olympique Marseille hat man einen interessanten Spieler im Blick, der aufgrund seiner Ablösefreiheit auch von zahlreichen anderen Klubs umworben wird.

Das beste Argument im Sommer kann eigentlich nur die Champions League bei der Verpflichtung neuer Spieler sein. Aber dieses sportliche Ziel erreichen, wird in den kommenden Wochen unheimlich schwer. Zunächst muss man auswärts beim starken Aufsteiger FC Ingolstadt antreten, anschließend gastiert Borussia Dortmund zum brisanten Derby in Gelsenkirchen und danach muss man beim FC Bayern München bestehen. Aus diesen Partien muss man etwas Zählbares mitnehmen, sonst wird es unheimlich schwer mit der Königsklasse.

FC Schalke 04: Nicolas N’Koulou von Olympique Marseille im Gespräch

Die Einnahmen könnte man sicherlich gut gebrauchen, schließlich gibt es die ein oder andere Baustelle Kader. Durch die bereits feststehenden Abschiede von Joel Matip (FC Liverpool) und Marco Höger (1. FC Köln) sowie möglicherweise Roman Neustädter und Sascha Riether (auslaufende Verträge) muss man vor allem für die Defensive nach neuen Akteuren Ausschau halten. Mit Nicolas N’Koulou von Olympique Marseille hat man einen international sehr erfahrenen Spieler im Blick, der im Sommer sogar ablösefrei zu haben wäre. Der 25jährige ist Stammspieler in Frankreich und überzeugt durch einen konsequente Abwehrarbeit. In seinem Alter noch entwicklungsfähig wäre N’Koulou eine interessante Option, die aber auch andere Klubs aus England und der FC Valencia ebenso in Betracht ziehen. (Foto: FC Schalke 04 von kpvl, CC BY – bearbeitet von ligablogger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.