FC Schalke 04: Kamil Glik vom FC Turin als Ersatz für Matip und Höwedes

FC Schalke 04

Dem FC Schalke 04 steht im Sommer ein Umbruch bevor. Dieser könnte allerdings größer ausfallen als gedacht, denn Benedikt Höwedes besitzt eine Ausstiegsklausel und der Vertrag von Joel Matip endet 2016. Um möglicherweise nach dieser Spielzeit nicht ohne Innenverteidiger dazustehen, könnte Kamil Glik vom FC Turin ein potenzieller Neuzugang sein.

Auf die anstehende Transferperiode darf man wirklich gespannt sein, denn beim FC Schalke 04 könnte ordentlich Bewegung in den Kader kommen. Gleich mehrere Kandidaten stehen vor dem Abschied, aber auch Leistungsträger könnten sich eine neue Herausforderung suchen. Über die berufliche Zukunft von Benedikt Höwedes wird schon länger spekuliert, denn der Nationalspieler besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 17,5 Millionen Euro. Aber auch bei Joel Matip könnten im Sommer die Zeichen auf Trennung stehen, denn dessen Vertrag läuft 2016 aus. Bei den ersten Verhandlungen sollen man noch meilenweit auseinander gelegen haben. Nur ein Verkauf nach dieser Spielzeit würde noch Geld in die Kassen des FC Schalke 04 spülen.

FC Schalke 04: Kamil Glik vom FC Turin als Ersatz für Matip und Höwedes

Zwar hätte man mit Nastasic, Ayhan, Friedrich sowie Nuestädter potenzielle Kandidaten für die Innenverteidigung, aber der ein oder andere Neuzugang würde wohl notwendig werden. In diesem Zusammenhang hat Kamil Glik vom FC Turin das Interesse der Schalker geweckt. Der polnische Nationalspieler wäre auf jeden Fall eine Bereicherung und ist auch offensiv gefährlich. In diesem Jahr stehen bei 25 Einsätzen in der Serie imposante sieben Tore und zwei Vorlagen zu Buche. Rund acht Millionen Euro müsste man für den 27jährigen investieren.

Foto: FC Schalke 04 von kpvl, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.