FC Schalke 04: Interesse an George Bello von Atlanta United FC

FC Schalke 04

In den vergangenen Jahren hat sich der FC Schalke 04 kontinuierlich um Nachwuchs aus Übersee bemüht und das Beispiel Weston McKennie zeigt, dass der Weg durchaus in die Bundesligamannschaft führen kann. Mit George Bello von Atlanta United FC beschäftigt man sich einem großen Talent, dass auf der linken Abwehrseite zum Einsatz kommen kann. Dort wäre derzeit die größte Baustelle im Kader.

Dank der Champions League Einnahmen konnte der FC Schalke 04 in diesem Sommer gezielt auf dem Transfermarkt aktiv werden und die Mannschaft qualitativ verstärken. Dieser Umstand hat sich bislang noch nicht in sportlichen Ergebnissen niedergeschlagen, aber es wird sich langfristig auszahlen. Ebenso die Strategie zukünftig auch mehr Nachwuchs aus der eigenen Kaderschmiede an die Bundesligamannschaft heranzuführen. Abgänge Leroy Sane haben gezeigt, dass sich dies auch finanziell bemerkbar machen kann.

FC Schalke 04: Interesse an George Bello von Atlanta United FC

Vor allem Talente aus den USA scheinen es den Verantwortlichen angetan zu haben, denn mit Weston McKennie, Haji Wright, Nick Taitague und zuletzt Zyen Jones haben schon mehrere den Weg nach Gelsenkirchen gefunden. McKennie hat sich dabei schon als Bundesligaspieler etablieren können. Aktuell zeigt der FC Schalke 04 Interesse an George Bello von Atlanta United FC, der auf der Linksverteidigerposition als großes Talent gehandelt wird. Mit seinen 16 Jahren geht er bereits die ersten Schritte im Profi-Fußball und könnte eine ähnliche Entwicklung antreben wie McKennie. Allerdings sind die Knappen mit ihren Interesse nicht allein, so sollen Manchester City und der AS Rom Bello auf den Zettel haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.