FC Schalke 04: Chinedu Obasi von der TSG Hoffenheim und Dusan Tadic vom FC Groningen im Gespräch

Beim FC Schalke 04 wird weiterhin fleißig an der Zukunft gearbeitet. So werden unter anderem Chinedu Obasi von der TSG Hoffenheim und Dusan Tadic vom FC Groningen mit den Königsblauen in Verbindung gebracht, allerdings wollte Manager Heldt die Gerüchte nicht bestätigen.

Mit Platz 3 in der Liga kann man beim FC Schalke 04 durchaus zufrieden sein, zumal die Tabellenkonstallation noch einige Möglichkeiten nach oben offen lässt. Zwar fehlt manchmal das spielerische Element bei den Königsblauen, aber in Sachen Effizienz sind sie kaum zu übertreffen. Nur die Personalplanungen sind derzeit noch offen, weshalb noch eine Menge Arbeit auf Manager Horst Heldt wartet.

Chinedu Obasi von der TSG Hoffenheim und Dusan Tadic vom FC Groningen im Gespräch

Da wäre unter anderem die heikle Farfan-Personalie. Natürlich würde man gerne mit dem Peruaner verlängern, aber langsam läuft die interne Frist ab, die man dem Mittelfeldspieler gesetzt hatte. Deshalb beschäftigt man sich schon mit möglichen Nachfolgern wie Chinedu Obasi von der TSG Hoffenheim. Für rund sieben Millionen Euro wäre der Offensivspieler aus dem Kraichgau zu haben, der durchaus mit dem Gedanken spielt sich zu verändern. Ebenso interessant für die Königsblauen ist Dusan Tadic vom FC Groningen, der im linken Mittelfeld zu Hause ist. Für rund fünf Millionen Euro könnte er nach Gelsenkirchen. Allerdings wollte Manager Horst Heldt zu diesen Spekulationen bislang keine Stellung nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.