FC Schalke 04: Antonio Barragan vom FC Valencia im Gespräch

FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 möchte nach der Vertragsverlängerung mit Klaas-Jan Huntelaar die Mannschaft weiter verstärken. Neben Matija Nastasić vom Manchester City sollen die Knappen derzeit auch mit Antonio Barragan vom FC Valencia beschäftigen. Der Rechtsverteidiger wäre im kommenden Sommer ablösefrei zu haben und wäre eine Alternative zu Uchida.

Mit großen Ambitionen geht der FC Schalke 04 in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga Anfang Februar. Nach dem sportlichen Aufschwung unter Trainer Roberto di Matteo hofft man nun wieder auf die Qualifikation für die Champions League im kommenden Jahr. In diesem Jahr darf man sich leider im Achtelfinale der Königsklasse keine allzu großen Hoffnungen machen, denn mit Real Madrid wartet wohl der schwerste Gegner derzeit in Europa. Langfristig möchte man sich aber dauerhaft in der Ko-Phase etablieren und ein Grundstein des Erfolges ist die Vertragsverlängerung mit Klaas-Jan Huntelaar.

FC Schalke 04: Antonio Barragan vom FC Valencia im Gespräch

Bereits in der Winterpause, aber spätestens im Sommer soll die Mannschaft noch einmal punktuell verstärkt werden. Aktuell ist Matija Nastasić vom Manchester City ein heißes Thema, denn der Innenverteidiger kommt in der Premier League kaum noch zum Einsatz und wäre mit seiner Klasse auf jeden Fall eine Verstärkung für die Schalker. Außerdem soll man sich mit Antonio Barragan vom FC Valencia beschäftigen, der im kommenden Sommer ablösefrei zu haben wäre. Der Rechtsverteidiger ist Stammspieler in Spanien und gilt als konstant in seinem Leistungen. Defensiv besonders stark, ist sein Offensivspiel ausbaufähig. Er wäre eine Alternative zu Uchida auf der rechten Seite.

Foto: FC Schalke 04 von kpvl, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.