FC Ingolstadt: Roman Hubnik von Hertha BSC im Visier

FC Ingolstadt

Drei Spiele – null Punkte und der letzte Tabellenplatz. Die neue Saison hatte man sich beim FC Ingolstadt sicherlich etwas anders vorgestellt. Um kurzfristig Abhilfe zu schaffen, könnte Roman Hubnik von Hertha BSC kommen, wenn man eine entsprechende Einigung mit dem Spieler und den Berlinern erzielt.

Eigentlich wollte man in dieser Saison beim FC Ingolstadt einen Umbruch einleiten und die Mannschaft in höhere Regionen der 2. Liga führen. Dafür hat man sich sogar vom langjährigen Kapitän Stefan Leitl verabschiedet, der anscheinend eine große Lücke hinterlassen hat. Gerade der Zusammenhalt und das Annehmen der aktuellen Situation scheint den Spielern derzeit schwer zu fallen. Dass Tamas Hajnal und Almog Cohen als Neuverpflichtungen nicht gleich Führungsrollen übernehmen können, ist eine logische Konsequenz.

FC Ingolstadt: Roman Hubnik von Hertha BSC im Visier

Gerade weil auch Routinier André Mijatovic noch länger ausfällt, haben die Verantwortlichen des FC Ingolstadt noch einmal den Markt sondiert. Ins Visier der Schanzer ist dabei Roman Hubnik von Hertha BSC geraten, der bei den Berlinern kaum noch eine Perspektive besitzt. Der erfahrene Tscheche könnte der Abwehr wieder mehr Stabilität verleihen und sich selbst für die anstehende WM ins rechte Licht rücken. Für Hertha BSC wäre der Wechsel durchaus im Bereich des Möglichen, allerdings ist der Spieler selbst noch etwas unschlüssig.

Bild:FC Ingolstadt von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.