FC Bayern München: Zoff zwischen Thomas Müller und Arjen Robben?

Die Rückkehr von Arjen Robben in den Kader des FC Bayern München bedeutet Erfolg. Mit zwei Toren hat Robben entscheidenen Anteil an den beiden Siegen in der Rückrunde. Allerdings musste sich der Holländer im Spiel Kritik von Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller gefallen lassen.

Eigentlich müsste beim FC Bayern München nach zwei Siegen die Stimmung eigentlich bestens sein, aber der deutsche Rekordmeister kommt einfach nicht zur Ruhe. Dieses Mal stand zwar nicht Trainer van Gaal im Mittelpunkt der Diskussionen, sondern sein holländischer Landsmann Arjen Robben.

FC Bayern München: Zoff zwischen Thomas Müller und Arjen Robben?

Betrachtet man die rein sportliche Bilanz von Arjen Robben, verbietet sich eigentlich Kritik. Zwei Spiele zwei Tore sind überragend, zumal sie den FC Bayern stets auf die Siegerstraße brachten. Allerdings sind die Mannschaftskollegen mit der Spielweise des Holländers nicht immer zufrieden, so äußerten mit Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller gleich zwei Spieler auf dem Platz Kritik an der eigensinnigen Spielweise von Arjen Robben. In manchen Situationen tritt diese offen zu Tage und sorgt für Unmut. Nach dem Spiel gab es zwischen Müller und Robben noch einen kleinen Disput, zudem konnte sich Robben in den Medien mit „Ich hasse es…“ nicht zurückhalten. Müller hingegen verweigerte jede Aussage zu diesem Thema und zeigte seinen Dienst für die Mannschaft, als er uneigennützig auf Klose ablegte. Bei aller Klasse wäre manchmal auch ein Hauch Selbstkritik bei Arjen Robben fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.