FC Bayern München – VfL Wolfsburg: Aufstellung nach Rotationsprinzip?

Im Rahmen der englischen Woche treffen heute der FC Bayern München und der VfL Wolfsburg aufeinander und mit großer Spannung wird die Aufstellung des deutschen Rekordmeisters erwartet. Wird Trainer Jupp Heynckes wieder rotieren oder auf die gleich Mannschaft wie am Wochenende zurückgreifen.

Angesichts der aktuellen Dominanz des FC Bayern München müsste Trainer Jupp Heynckes eigentlich auf die Rotation verzichten, aber die anstehenden Wochen würden dann an den Kräften der vermeintlichen Stammspieler zehren. Deshalb kann man eigentlich fest davon ausgehen, dass heute Abend wieder fleißig rotiert wird und sich auch prominente Namen auf der Bank wiederfinden werden. Unter anderem könnte Franck Ribery wieder in die erste Elf rutschen, für den wohl Robben weichen müsste, da Müller und Kroos sich derzeit in einer bestechenden Form befinden. Zudem wird wohl auch Bastian Schweinsteiger eine Pause erhalten, für ihn rückt Javi Martinez auf die Sechs zu Luiz Gustavo. In vorderster Front könnte ähnlich wie in der Champions League Pizarro für Mandzukic beginnen.

Beim VfL hingegen wird Felix Magath auf die gleich Mannschaft setzen, die am vergangenen Wochenende gegen Greuther Fürth auflief. Zumindest in der Defensive bewies man eine gewisse Stabilität, aber in der Offensive bleibt Luft nach oben. Ob sich dies ausgerechnet in München ändert?

FC Bayern München – VfL Wolfsburg: Aufstellung

München: Neuer – Lahm, Boateng, Dante, Badstuber – Luiz Gustavo, Javi Martinez – T. Müller, Kroos, Ribery – Pizarro

Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Pogatetz, Rodriguez – Kahlenberg, Knoche – Diego – Olic, Vieirinha – Dost

Anstoß ist um 20 Uhr in der Allianz-Arena und Sky überträgt live.

Bild:FC Bayern München von cznr, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.