FC Bayern München: Arjen Robben bei Paris St. Germain im Gespräch

Arjen Robben stand in der vergangenen Woche beim FC Bayern München besonders im Fokus. Die Elfmeter-Diskussion war dem Image des Holländers nicht sonderlich zuträglich, der nicht immer unumstritten ist beim deutschen Rekordmeister. Jetzt soll Paris St. Germain seine Fühler nach Robben ausstrecken.

Am vergangenen Wochenende hätte der FC Bayern München fast einen kleinen Rückschlag in der Bundesliga erleben müssen. Hertha BSC erwies sich als überraschend starker Gast in der Allianz-Arena, aber dank der Effizienz von Mario Mandzukic konnte man einen Punktverlust verhindern. Mitwirken durfte zunächst auch Arjen Robben, der aber nach gut einer halben Stunde aufgrund von Leistenbeschwerden ausgewechselt werden musste.

FC Bayern München: Arjen Robben bei Paris St. Germain im Gespräch

Damit endete eine Arbeitswoche mit zahlreichen Diskussion für die Nummer 10, die er sich hätte ersparen können. Der Holländer hatte vor Wochenfrist etwas erbost auf die Anweisung reagiert, dass Thomas Müller den Elfmeter schießen sollte. Als man ihn dann in der Champions League schießen lassen wollte, verweigerte Robben den Elfmeter. Damit hatte der Holländer wieder zahlreiche negative Reaktionen entfacht, die immer wieder seinen Egoismus in den Vordergrund stellen. Unumstritten ist der dribbelstarke Mittelfeldspieler beim FC Bayern München nicht, insbesondere wenn es um das Kollektiv geht.

Deshalb könnte ein Abschied am Ende der Saison durchaus ein realistisches Szenario sein, denn Paris St. Germain soll sich intensiv mit seiner Personalie auseinandersetzen. Mit einem Vertrag bis 2015 ausgestatttet, könnte der deutsche Rekordmeister sogar noch ein stattliche Ablöse kassieren und personelle Alternativen gibt es im Kader bereits.

Bild:FC Bayern München von cznr, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.