FC Bayern München: Sebastian Rudy vom SCC Neapel umworben

FC Bayern München

Beim FC Bayern München übt man sich derzeit noch in Zurückhaltung, was neue und aufregende Transfers betrifft. Vielmehr werden Spieler des Rekordmeisters mit anderen Klubs in Verbindung gebracht. Dazu zählt auch auch Sebastian Rudy, der beim SCC Neapel auf dem Wunschzettel stehen soll. Dort hat Carlo Ancelotti in der kommenden Saison das Sagen.

Während der WM wird sicher noch der ein oder andere Stern aufgehen. Gerade kleine Mannschaften haben die Chance sich auf einer großen Bühne zu präsentieren. Dementsprechend üben sich viele Klubs auf dem Transfermarkt noch in Zurückhaltung, auch in der Hoffnung, dass die Preise entweder steigen oder fallen.

FC Bayern München: Sebastian Rudy vom SCC Neapel umworben

Beim FC Bayern wird Trainer Niko Kovac sicherlich seine Vorstellungen haben und natürlich stehen die Spieler allesamt auf dem Prüfstand. Zuletzt hat Robert Lewandowski wieder für Schlagzeilen gesorgt, der laut Medienberichten mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird. Die Verantwortlichen haben den polnischen Nationalspieler für unverkäuflich erklärt. Andere Spieler wiederum wie Aturo Vidal oder Sebastian Rudy könnten sich eine neue Herausforderung suchen oder alternativ eine neue Chance erarbeiten. Letzterer wird allerdings mit dem SCC Neapel in Verbindung gebracht. Dort übernimmt Carlo Ancelotti ab dem Sommer das Traineramt und dieser schätzt Rudy aus seiner Zeit in München. Bislang haben sowohl der FCB als auch Rudy selbst Angebote abgelehnt, aber der SCC Neapel könnte noch einmal einen besonderen Reiz ausüben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.