FC Augsburg: Felix Magath ein Kandidat für das Traineramt?

Wie bereits im vergangenen Jahr ist Stat in die Bundesliga-Saison für den FC Augsburg alles andere optimal verlaufen, weshalb mittlerweile kräftig über einen Abschied von Trainer Weinzierl spekuliert wird. Als Ersatz könnte der gerade erst in Wolfsburg entlassene Felix Magath bereit stehen.

Gerade einmal einen Sieg konnte der FC Augsburg in zwölf Bundesligaspielen verbuchen. Mit aktuell sechs Punkte ziert man derzeit das Tabellenende im Oberhaus und der Auftritt bei Eintracht Frankfurt gibt wenig Anlass zur Hoffnung, dass sich zeitnah an der sportlichen Situation etwas ändern wird. Am kommenden Wochenende müssen gegen Borussia Mönchengladbach unbedingt drei Punkte her, möchte man nicht schon vorzeitig für die 2. Liga planen müssen.

FC Augsburg: Felix Magath ein Kandidat für das Traineramt?

Angesichts der sportlichen Talfahrt wird bereits kräftig über Trainer Markus Weinzierl spekuliert, der als Neuling mit der aktuellen Sitaution beim FC Augsburg überfordert scheint. Trotz erheblicher Investitionen für die Möglichkeiten der Fuggerstädter kämpft man bereits jetzt um den Anschluss. In diesem Zusammenhang wurden bereits neue Namen ins Spiel gebracht, wo insbesondere Felix Magath eine tragende Rolle zu spielen scheint. Der gerade erst in Wolfsburg entlassene Trainer könnte aufgrund seiner Erfahrung in Augsburg übernehmen, ob man allerdings mit seiner Arbeitsweise im harmonisch geprägten Augsburg zurecht kommt, muss man zunächst erst abwarten. Abwägig scheint diese Variante aber nicht zu sein.

 

One Response to FC Augsburg: Felix Magath ein Kandidat für das Traineramt?

  1. dillmann sagt:

    kann mir nicht vorstellen, dass magath da mit macht. Es sei denn, es gibt alte freundschaftsverbindung mit seinsch…amigos? netzwerk? Egal wie, tatsächglich ist der fac bundesligatauglich nur inder zweiten gruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.