FC Augsburg: Alfred Finnbogason vom SC Heerenveen immer noch ein Thema

FC Augsburg

Der FC Augsburg sucht für die Offensive immer noch Verstärkung und scheint seine Bemühungen bezüglich Alfred Finnbogason vom SC Heerenveen noch einmal intensiviert zu haben. Die kolportierten 4,5 Millionen Euro scheinen allerdings zu hoch zu sein.

Am vergangenen Wochenende hat der FC Augsburg über 60 Minuten lang eine gute Partie gegen Borussia Dortmund abgeliefert. Letztendlich war aber die individuelle Qualität, insbesondere von Aubameyang, ausschlagebend für den Erfolg der Mannschaft von Jürgen Klopp. Chancenlos waren die Fuggerstädter keinesfalls gewesen, aber das konsequente Nutzen der Torchancen muss deutlich verbessert.

FC Augsburg: Alfred Finnbogason vom SC Heerenveen immer noch ein Thema

Damit Sascha Mölders nicht zukünftig der Alleinunterhalter bleibt in der Offensive sucht man beim FC Augsburg weiterhin nach entsprechenden Verstärkungen. Der Weg führt dabei wiederholt zu Alfred Finnbogason vom SC Heerenveen, den man schon vor wenigen Wochen auf der Liste hatte und letztendlich mit einem Angebot gescheitert war. Laut aktuellen Medienberichten aus den Niederlanden soll der FC Augsburg sein Angebot deutlich verbessert haben, wobei die ins Spiel gebrachten 4,5 Millionen Euro doch etwas zu hoch erscheinen. So tief haben die Verantworltichen bislang noch nie für einen Spieler in die Tasche gegriffen.

Dass der isländische Nationalspieler dies durchaus wert sein könnte, belegt sein Quote in diesem Jahr. In zwei Spielen brachte er schon wieder drei Mal den Ball im Tor unter – in der vergangenen Spielzeit hatte er 24 Mal bei 31 Einsätzen getroffen.

Bild:FC Augsburg von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.