Europa League 2018: Eintracht Frankfurt, RB Leipzig und Leverkusen überzeugen mit Siegen

RB Leipzig

Die Europa League 2018/19 scheint für die Bundesliga in diesem Jahr ein gutes Pflaster zu sein. Eintracht Frankfurt demontierte Lazio Rom und landete den zweiten Erfolg in der Gruppen. Ebenso konnte Bayer 04 Leverkusen den zweiten Sieg in Serie einfahren, während sich RB Leipzig mit drei Punkten eindrucksvoll zurückgemeldet hat.

Auf europäischer Bühne liefert Eintracht Frankfurt beeindruckende Leistungen ab. Nach dem überraschenden Auswärtssieg gegen Olympique Marseille wiesen die Hessen am gestrigen Abend den vermeintlich zweiten Favoriten in der Gruppe in die Schranken. Mit 4:1 wurde Lazio Rom nach Hause geschickt, wobei sich die Italiener zwischenzeitlich mit zwei Platzverweisen selbst schwächten. Mit sechs Punkten rangiert die Eintracht klar auf Rang 1, da Marseille auch gegen Limasol nicht über ein 2:2 hinauskam.

Bayer 04 Leverkusen siegt auf Zypern

Die Werkself landete einen wichtigen Auswärtssieg auf Zypern. Gegen AEK Larnaka behielt die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich am Ende mit 4:2 die Oberhand und kann sich ebenfalls über sechs Punkte aus zwei Partien freuen. Allerdings zeigte das Team in der Summe eine eher maue Leistung, die am Ende jedoch für drei Punkte gut war.

RB Leipzig siegt in Trondheim

Nach der bitteren Auftaktpleite gegen Salzburg stand für RB Leipzig Wiedergutmachung auf der Agenda. Mit eine klaren 3:1 bei Rosenborg Trondheim hat man sich in der Gruppenphase zurückgemeldet. Als nächstes wartet Celtic Glasgow auf die Sachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.