Erzgebirge Aue: Pascal Köpke kommt vom Karlsruher SC

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue möchte im Kampf um den Aufstieg in die Zweite Bundesliga nichts dem Zufall überlassen und hat mit Pascal Köpke einen torgefährlichen Stürmer vom Karlsruher SC ausgeliehen. Der 20jährige war vor allem in seiner Zeit bei der SpVgg Unterhaching positiv in Erscheinung getreten.

Aktuell belegt Erzgebirge Aue den dritten Rang in der 3. Liga und kann sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Zweite Fußball-Bundesliga machen. Mit nur 13 Gegentoren stellt man die beste Abwehr der Liga, die vor allem die Grundlage für den Erfolg ist, denn mit gerade einmal 17 geschossenen Toren stellt man auch die schwächste Offensive der 3. Liga. Dementsprechend war es fast eine logische Konsequenz, das man in der Winterpause nach einem weiteren Stürmer Ausschau halten wird.

Erzgebirge Aue: Pascal Köpke kommt vom Karlsruher SC

Dabei ist man am Wochenende fündig geworden, denn Pascal Köpke wurde bis zum Saisonende vom Karlsruher SC ausgeliehen. Der 20jährige kam in der Hinrunde nur auf vier Kurzeinsätze in der Zweiten Liga, konnte aber in der Oberliga Baden-Württemberg mit vier Toren in vier Einsätzen glänzen. Seine Torgefährlichkeit hat Köpke vor allem bei der SpVgg Unterhaching in der 3. Liga unter Beweis gestellt, als er 13 Toren in 36 Partien erzielen konnte. (Foto: FC Erzgebirge Aue von Ivo Schwalbe, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.