Energie Cottbus: Joni Kauko kommt vom FSV Frankfurt

Energie Cottbus

Der Wunsch nach dem Aufstieg in die 2. Liga ist beim Verein und den Fans von Energie Cottbus äußerst ausgeprägt, aber diesen Wunsch haben auch sechs bis acht andere Teams in der 3. Liga. Damit das Unterhaus kein Traum bleibt, steht Joni Kauko vom FSV Frankfurt vor einem Wechsel in die Lausitz.

Beim FC Energie Cottbus werden die Verantwortlichen nicht müde zu betonen, dass die Zusammenstellung des Kaders eine Herausforderung wird, da die finanziellen Rahmenbedingungen kaum größere Investitionen zulassen. Dennoch möchte man im kommenden Jahr um den Aufstieg mitspielen und nimmt die Herausforderung voller Enthusiasmus an.

Energie Cottbus: Joni Kauko kommt vom FSV Frankfurt

Um das zentrale Mittelfeld zu stärken, stehen die Lausitzer nun vor einer Verpflichtung von Joni Kauko, Der finnische Nationalspieler war lange Zeit ein fester Bestandteil der Mannschaft gewesen und hatte in der vergangenen Saison immerhin 21 Spiele mit drei Toren absolviert. In der Schlussphase der Saison wurde Kauko allerdings nur noch wenig berücksichtig und nun erhofft er sich in Cottbus deutlich mehr Spielanteile. Da sein Vertrag in Frankfurt endet, kann der Finne ablösefrei wechseln. Mit seinen 24 Jahren passt er genau ins Anforderungsprofil der Cottbusser Verantwortlichen, die nach jungen Spielern mit einer gewissen Erfahrung fahnden.

Foto: Energie Cottbus von sludgegulper, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.