EM 2012 Testspiele: Spanien, Schweden und die Niederlande mit Siegen

Am gestrigen Mittwoch waren wieder einige Teilnehmer der EM 2012 im Testspiel-Einsatz. Dabei konnten die EM-Favoriten Spanien (4:1 über Südkorea) und die Niederlande (2:0 über die Slowakei) wichtige Siege verbuchen. Zudem kam Schweden zu einem 3:2 über Island.

Neun Tage vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine waren wieder mehrere Mannschaften im Testspieleinsatz. Europameister Spanien trat dabei gegen Südkorea an und konnte in diesem Duell nur teilweise überzeugen. Grund hierfür war, dass Nationalcoach Vicente del Bosque immer noch auf viele Stammspieler verzichtete. Immerhin konnte Fernando Torres die Gelegenheit nutzen, um sich nachhaltig in Erinnerung zu bringen mit seinem Tor zum 1:0. Noch vor der Halbzeit konnte Do-Heo Kim zum 1:1 ausgleichen und Südkorea das Spiel weiter offen gestalten. Nach der Pause allerdings zeigte Spanien seine Klasse und kam durch Xavi (Elfm.), Cazorla und Negredo zu einem verdienten 4:1-Erfolg.

Schweden und die Niederlande mit Siegen

Auch EM-Teilnehmer Schweden reist mit einem Erfolg zum Turnier. Die Skandinavier kamen zu einem 3:1 über Island, wobei insbesondere Stürmerstar Zlatan Imbrahimovic mit einer Direktabnahme zum 1:0 früh die Weichen stellte. Toivonen legte dann zum 2:0 nach, ehe Island durch Sigorthorsen zum Anschlusstreffer kam. Wilhemsson stellte in der zweiten Halbzeit den alten Abstand wieder her, bevor Jonasson in der Nachspielzeit zum 3:2-Endstand traf. Zudem war der deutsche Gruppengegner Niederlande im Einsatz und konnte wiederholt nicht überzeugen. Zwar gewann man mit 2:0 über die Slowakei, aber man bedurfte der Hilfe des Gegners. Salata traf bereits in der 7. Minute zum 1:0 ins eigene Tor, dennoch gab es der Mannschaft von Coach van Marwijk keine Sicherheit. Van der Vaart in der zweiten Halbzeit stellte einen Sieg sicher, der in dieser Form keinen Gegner Angst machen dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.