Eintracht Frankfurt: Yacine Brahimi vom FC Porto weckt das Interesse

Eintracht Frankfurt

Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt hat in den vergangenen Jahren bei Eintracht Frankfurt ein gutes Händchen bei den Transfers bewiesen. Mit Yacine Brahimi vom FC Porto würde man einen erfahrenen und torgefährlichen Mittelfeldspieler nach Hessen locken, der sicherlich die Qualität im Kader noch einmal nachhaltig erhöhen würde. Der Vertrag des 28jährigen läuft am Saisonende aus, allerdings haben Brahimi gleich mehrere Klubs auf dem Zettel.

Im Sommer hat Eintracht Frankfurt kräftig investiert und zahlreiche richtige Entscheidungen getroffen. In diesem Winter wird der Kader eher verschlankt, denn neben dem bereits verliehenen Nicolai Müller hätten gleich mehrere Akteure die Chance sich vollkommen neu zu orientieren. Am wahrscheinlichsten scheint ein Abschied von Fabian zu sein, dem wohl mehrere Angebote vorliegen sollen.

Eintracht Frankfurt: Yacine Brahimi vom FC Porto weckt das Interesse

Dies würde gleichzeitig den Handlungsspielraum für den Sommer erhöhen, insbesondere bei ablösefreien Kandidaten. Dank der ausgezeichneten Leistungen in der Europa League hat Eintracht Frankfurt nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht und ist zu einem interessanten Ziel für internationale Spieler geworden. Deshalb könnten die Hessen im Poker um Yacine Brahimi vom FC Porto durchaus gute Karten haben. Der 28jährige überzeugt auch in dieser Spielzeit mit sechs Treffern und einer Vorlage in 16 Partien, ist ablösefrei und mit 28 Jahren schon mit guter internationaler Erfahrung versehen. Ihn zu verpflichten wäre wohl ein weiterer Coup von Eintracht Frankfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.