Eintracht Frankfurt verpflichtet Stephan Schröck von der TSG Hoffenheim

Eintracht Frankfurt hat noch einmal auf dem Transfermarkt gehandelt und Stephan Schröck von der TSG Hoffenheim verpflichtet. Der vielseitige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei aus dem Kraichgau und erhöht damit die Breite im Kader. Ganz vom Tisch ist auch die Personalie Nicklas Bendtner nicht.

Die Eintracht aus Frankfurt hat anscheinend ein gutes Händchen. Bislang erweisen sich die Hessen als gute Verhandlungsführer auf dem Transfermarkt, denn bei den Transfers von Johannes Flum und Jan Rosenthal war eine gewisse Handlungsschnelligkeit gefragt, die man auch bei der Verpflichtung des talentierten Torhüters Felix Wiedwald unter Beweis gestellt hat. Auch die Personalie Russ wurde rechtzeitig vor dem Trainingsstart zum Abschluss gebracht, auch wenn der VfL Wolfsburg und die Eintracht über die Modalitäten Stillschweigen vereinbarten.

Eintracht Frankfurt verpflichtet Stephan Schröck von der TSG Hoffenheim

Gestern hat Eintracht Frankfurt dann noch einmal zugeschlagen und Stephan Schröck von der TSG Hoffenheim verpflichtet. Der 26jährige, der erst vor Jahresfrist in den Kraichgau gewechselt war, hatte dort keine Perspektive mehr, erhält aber bei den Eintracht eine neue Chance auf die Bundesliga. Schröck, der im Mittelfeld und auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz kommen kann, kommt ablösefrei von der TSG.

Ebenso nicht vom Tisch zu sein scheint die Personalie Nicklas Bendtner vom FC Arsenal. Da man anscheinend bei Sparta Prag nicht gewillt ist Vaclav Kadlec vorzeitig gehen zu lassen, rückt der Däne wieder auf die Agenda. Da man in London nicht mehr mit ihm plant, wäre eine Einigung durchaus im Bereich des Möglichen, wenn Bendtner seine Zustimmung gibt.

Bild:Eintracht Frankfurt von , CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.