Eintracht Frankfurt: Luca Caldirola von Brescia Calcio im Visier

Die aktuell angestrebten Transfers von Eintracht Frankfurt verlaufen derzeit etwas schleppend, weshalb man nun den Blick in Richtung Italien richtet. Dort könnte Luca Caldirola von Brescia Calcio als neuer Innenverteidiger nach Hessen kommen.

Bei Eintracht Frankfurt hat man einige Baustellen im Kader ausgemacht, die noch behoben werden sollen. Insbesondere in der Offensive und in der Innenverteidigung soll mindestens noch ein Spieler kommen. Aktuell verhandelt man noch mit Oliver Occean von Greuther Fürth über eine mögliche Verpflichtung, aber unter Dach und Fach ist diese Personalie noch lange nicht, zumal der SV Werder Bremen in den Poker mit eingestiegen sein soll.

Luca Caldirola von Brescia Calcio im Visier

Auch mit potenziellen Kandidaten aus der Innenverteidigung ist man sich bislang noch nicht einig. Weder Anderson aus Gladbach noch Rodnei aus Kaiserslautern haben aus unterschiedlichen Gründen den Weg zu den Hessen gefunden. Jetzt richtet die Eintracht den Blick nach Italien, wo  Luca Caldirola von Brescia Calcio geweckt hat. Der Innenverteidiger war zuletzt mit Brescia in der Serie B aktiv, gehört aber eigentlich Inter Mailand. Bei seinem Engagement konnte Caldirola vollends überzeugen und wäre nun die optimale Lösung für die Frankfurter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.