Eintracht Frankfurt: Jan Rosenthal und Stephan Schröck (1. FC Kaiserslautern) vor dem Absprung

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat bereits mehrere Spieler verabschiedet und mit Jan Rosenthal beziehungsweise Stephan Schröck, dem es zum 1. FC Kaiserslautern zieht, stehen zwei weitere Spieler vor einem Wechsel.

Eigentlich hat Eintracht Frankfurt schon jede Menge Qualität gehen lassen. Mit Sebastian Rode (FC Bayern München), Pirmin Schwegler (TSG Hoffenheim) und Joselu (Hannover 96) sind drei Leistungsträger jetzt bei anderen Vereinen und bislang konnte man diese Verluste nur tweilweise ersetzen. Vor allem in der Offensive scheinen die richtigen Alternativen zu fehlen, dennoch werden sich die Hessen wohl von zwei weiteren Spielern verabschieden.

Jan Rosenthal und Stephan Schröck (1. FC Kaiserslautern) vor dem Absprung

Fast schon spruchreif ist der Wechsel von Stephan Schröck, der beim 1. FC Kaiserslautern auf dem Wunschzettel stehen soll. Der 27jährige Außenspieler kam nur zu zwölf Einsätzen in der Bundesliga und sucht nun eine neue Herausforderung. Deutlich mehr hatte sich Eintracht Frankfurt von der Verpflichtung von Jan Rosenthal versprochen, der nach einem ausgezeichneten Jahr in Freiburg nicht an die dort gezeigten Leistungen anknüpfen konnte. Mit 18 Einsätzen und zwei Toren dürften weder Spieler noch Verein zufrieden sein und so könnte Rosenthal bei einem entsprechenden Angebot wechseln.

Bild:Eintracht Frankfurt von Bilfinger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.