Eintracht Frankfurt – Girondins Bordeaux in der Europa League 2013

Bei der Aufstellung zum Duell zwischen Eintracht Frankfurt und Girondins Bordeaux, das nur live bei Sky im Fernsehen und nicht im Free-TV übertragen wird, muss Trainer Armin Veh immer noch Kompromisse eingehen. Die Verletzungen von Meier und Rosenthal sowie Oczipka engen die Auswahl ein wenig ein.

In der Gruppenphase der Europa League 2013 hat Eintracht Frankfurt sicherlich lösbare Aufgaben erhalten. Zielstellung muss also sein die Ko-Phase zu erreichen, auch wenn die Doppelbelastung noch neu für die Mannschaft von Trainer Armin Veh ist. Mit Girondins Bordeaux wartet gleich der schwerster Gegner in der Gruppe F, der allerdings in der Liga keinen guten Start verbuchen konnte. Gerade einmal einen Sieg hat das Team auf dem Konto, allerdings musste man auch schon gegen die Übermannschaft der League A, den AS Monaco und Paris St. Germain, antreten.

Trotz erheblicher Verletzungssorgen herrscht vor allem Vorfreude bei der Eintracht. Der Lohn für eine ausgezeichnete, zurückliegende Saison soll in Form von unvergesslichen Spielen auf der europäischen Bühne erfolgen. Fehlen werden dabei auf jeden Fall Alexander Meier, Jan Rosenthal und Bastian Oczipka, die sich noch mit Verletzungen herumplagen.

Eintracht Frankfurt – Girondins Bordeaux: Aufstellung

Frankfurt: Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Djakpa – Rode, Russ – Aigner, Barnetta, Inui – Kadlec

Bordeaux: Carrasso – Faubert, Henrique, Brechet, Orban – Obraniak, Sertic, Biyogo Poko, Ben Khalfallah – Diego Rolan, Diabate

Anstoß für die Partie ist um 19.00 Uhr und sie wird ausschließlich bei Sky übertragen.

Bild:Eintracht Frankfurt von , CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.