Eintracht Braunschweig: Interesse an Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern

Bei Eintracht Braunschweig hat man sich angesichts des möglichen Aufstiegs bislang in Zurückhaltung geübt, aber mittlerweile brennen Mannschaft und Fans für die Bundesliga. Mit Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern hat man in diesem Zusammenhang einen interessanten Spieler im Visier, um den aber auch der FC Heidenheim und Greuther Fürth werben.

Der Vierkampf an der Spitze erhält weitere Brisanz am Wochenende, wenn Hannover 96 und Union Berlin aufeinander treffen. Dieses Duell kann sich Eintracht Braunschweig in Ruhe anschauen, wenn man am Sonntag selbst die Hausaufgaben macht. Dann muss auf den Betzenberg gastieren und möglichst auch in der Fremde weiter punkten, um sich den Traum von der Bundesliga zu erfüllen.

Eintracht Braunschweig: Interesse an Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern

Mit Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern hat man ausgerechnet einen Spieler des Gegners auf dem Zettel. Der 23jährige möchte seinen Vertrag bei den Roten Teufeln anscheinend nicht verlängern und ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Mit 12 Toren in 15 Partien in der Regionalliga Südwest sowie vier Toren in zehn Partien in der 2. Liga hat er gute Referenzen vorzuweisen. Mit 1,93 Meter verkörpert er einen klassischen Mittelstürmer, der Eintracht Braunschweig in dieser Form noch fehlt. Ablösefrei wäre er ein absolutes Schnäppchen, mit dem sich aber auch der FC Heidenheim und Greuther Fürth beschäftigen. (Foto: Eintracht Braunschweig von ceris42, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.