Eintracht Braunschweig: Interesse an Mads Hvilsom von Hobro IK

Eintracht Braunschweig hat in diesem Sommer gleich mehrere Stürmer verloren und mit Emil Berggren ist lediglich ein Hoffnungsträger geblieben. Der 22jährige wird allerdings vom Hamburger SV umworben und man sucht entsprechend nach Alternativen. Diese könnte Mads Hvilsom von Hobro IK heißen, der zuletzt mit einer tollen Quote in Dänemark zu überzeugen wusste.

Bei Eintracht Braunschweig wurde in diesem Sommer ein kleiner Umbruch eingeleitet, um dem Kader wieder etwas mehr Frische zu verleihen. Damit geht natürlich die Gefahr einher, dass man nicht zwingend um den Aufstieg mitspielen wird. Vor allem in der Offensive hat man unheimlich an Qualität verloren und setzt eigentlich die Hoffnungen auf Emil Berggren. Der Däne war im Winter nach Braunschweig gekommen und hatte mit fünf Treffern und einer sehr engagierten Spielweise nachhaltig auf sich aufmerksam machen können. Dies weckt natürlich Begehrlichkeit wie beim Hamburger SV, der den 22jährigen gerne verpflichten möchte. Noch schaltet Manager Arnold auf taub, allerdings sucht man im Hintergrund schon nach Alternativen.

Eintracht Braunschweig: Interesse an Mads Hvilsom von Hobro IK

Wieder könnte der Weg nach Dänemark führen, wo Mads Hvilsom von Hobro IK in der vergangenen Spielzeit den Scouts aufgefallen ist. Der 22jährige wusste mit 16 Toren in 33 Partien zu überzeugen und gilt als hoffnungsvolles Talent in seinem Land. Eintracht Braunschweig wäre dabei sicherlich eine gute Adresse, wie man bei Berggren sehen konnte. Mit knapp 750.000 Euro wäre er auch für die Niedersachsen zu finanzieren.

Foto: Eintracht Braunschweig von ceris42, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.