Dynamo Dresden: Marcos Alvarez vom VfL Osnabrück weckt Interesse

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Mit der Rückkehr von Dynamo Dresden in die 2. Liga gilt es auch eine wettbewerbsfähige Mannschaft zu formen, die nicht zwingend gegen den Abstieg spielt. Deshalb haben die Sachsen Marcos Alvarez vom VfL Osnbrück ins Visier genommen, der flexibel in der Offensive agieren kann und gleichzeitig torgefährlich ist.

Natürlich ist es ein erheblicher sportlicher Verlust, dass ausgerechnet die Leistungsträger Justin Eilers und Michael Hefele den Verein verlassen werden. Die beiden waren als Leistungsträger mitentscheidend für den sportlichen Erfolg, allerdings ist es auch nachvollziehbar, dass sie den nächsten Schritt wagen wollen. Während Eilers demnächst für den SV Werder Bremen auf Torejagd geht, zieht es Hefele nach England. Die Verantwortlichen müssen nun nach potenziellen Alternativen Ausschau halten.

Dynamo Dresden: Marcos Alvarez vom VfL Osnabrück weckt Interesse

Mit Marcos Alvarez vom VfL Osnbrück hat man einen interessanten Offensivmann auf dem Zettel. Ähnlich wie Eilers kann der 24jährige auf verschiedenen Positionen in der Offensive zum Einsatz kommen, ist technisch beschlagen und bringt eine gewisse Schnelligkeit mit. Mit zudem zehn Toren in 31 Partien ist Alvarez auch torgefährlich und in diesem Sommer ablösefrei zu haben. Somit wäre der aus der Jugend von Eintracht Frankfurt stammende Alvarez eine hervorragende Ergänzung für den Kader, allerdings möchte der VfL seinen Leistungsträger natürlich gerne behalten. (Foto: Dynamo Dresden von Janos Balacz, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.