DFB-Pokal 2019: Borussia Dortmund scheitert an Bremen – Leverkusen raus

Borussia Dortmund

Der erste Tag des DFB-Pokal Achtelfinales 2019 hatte gleich zwei dicke Überraschungen parat. Der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga, Borussia Dortmund, scheiterte im Elfmeterschießen an Borussia Dortmund. Zudem verlor Bayer 04 Leverkusen bei Zweitligist Heidenheim. Der HSV und der SC Paderborn haben ebenfalls den Einzug in das Viertelfinale geschafft.

Der Pokal könnte in diesem Jahr eine interessante Angelegenheit werden, weil die vermeintlichen Underdogs für Furore sorgen. Gleich drei Zweitligisten haben am gestrigen Abend den Einzug in das Viertelfinale geschafft. Der SC Paderborn behielt im Duell mit dem MSV Duisburg mit 3:1 die Oberhand. Zudem gewann der Hamburger SV seine Partie gegen den 1. FC Nürnberg und kann sich ebenso über den Einzug in das Viertelfinale freuen.

DFB-Pokal 2019: Borussia Dortmund scheitert an Bremen – Leverkusen raus

Die größte Überraschung lieferte der FC Heidenheim ab. Der Zweitligist kickte Bayer 04 Leverkusen aus dem Pokal, das am Wochenende noch den FC Bayern München grandios in die Schranken gewiesen hat. Somit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Aufeinandertreffen zwei Mannschaften im Unterhaus kommt und mindestens einer ins Halbfinale einziehen kann. Den Krimi des Abends lieferten sich jedoch Borussia Dortmund und der SV Werder Bremen. Bis regulären Spielzeit stand es 1:1, aber in der Verlängerung konnten die Norddeutschen zwei Mal die Führung der Schwarz-Gelben egalisieren und dann im Elfmeterschießen die packende Partie gewinnen.

Das Viertelfinale wird nun am kommenden Sonntag ausgelost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.