Deutschland WM-Kader 2018 mit Petersen – ohne Wagner und Götze

Deutsche Nationalmannschaft

Das lange Warten hatte endlich eine Ende. Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Kader für die WM 2018 in Russland bekannt gegeben. Dabei hat es sicherlich die ein oder andere Überraschung gegeben, denn Nils Petersen vom SC Freiburg hatte nicht jeder Experte auf dem Zettel.

Zunächst geht es mit dem vorläufigen Kader in das Trainingslager nach Südtirol. Dort wird der Bundestrainer sich alle potenziellen Kandidaten noch einmal genauer anschauen, um den endgültigen Kader bis zum 6. Juni melden zu können. Ziel ist jene 23 Spieler zu finden, die den Titel in Russland verteidigen kann.

Als Überraschung gilt natürlich Nils Petersen, der es noch in den endgültigen Kader schaffen kann. Fehlen wird dagegen Finaltorschütze Mario Götze und Sandro Wagner, der sich sicherlich große Hoffnungen auf eine Nominierung gemacht hatte.

Deutschland WM-Kader 2018 mit Petersen und ohne Wagner & Götze

  • Tor: Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen, Bernd Leno, Kevin Trapp
  • Abwehr: Mats Hummels, Joshua Kimmich, Jerome Boateng, Jonas Hector, Niklas Süle, Jonathan Tah, Antonio Rüdiger, Marvin Plattenhardt, Matthias Ginter
  • Mittelfeld: Toni Kroos, Sami Khedira, Sebastian Rudy, Julian Brandt, Leon Goretzka, Ilkay Gündogan, Julian Draxler, Mesut Özil, Leroy Sané, Marco Reus, Thomas Müller
  • Angriff: Timo Werner, Nils Petersen, Mario Gomez

2 Responses to Deutschland WM-Kader 2018 mit Petersen – ohne Wagner und Götze

  1. Günter Schroth sagt:

    Ich begreife nicht wie man Özil und Guendogan in den Kader nehmen kann.nach dem Theater mit Erdogan. Mir geht es schon gegen den Strich wenn ich sie sehe wenn die Nationalhymne gespielt wird. Wenn sie meinen sie müssen demonstrative den Mund halten sollten sie überlegen wie ihr Marktwert zustande gekommen ist. So gut können sie gar nicht sein als dass ich sie noch in der deutschen Nationalmannschaft spielen ließ.sollen sie doch einfach da hin gegen wo sie sich verstanden und zugehörig fühlen.

  2. Michael sagt:

    Herr Löw denke, dass Sie nach der WM nicht mehr Trainer sind. Was ich zwar schade finde, Sie aber dann freiwillig zurück treten.
    Und Platz für einen neuen Trainer machen.
    Wir haben so viele gute Spieler die Zwei, sie wissen wer gemeint ist, hätte man zuhause gelassen.
    Fast alle finden es nicht gut was diese zwei Spieler gemacht haben. Überall nur Kritik und viele sind der Meinung wie ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.