Deutschland WM-Kader 2018: Löw streicht Leno, Tah, Petersen und Sané

Deutschland

Bundestrainer Joachim Löw hat seine Entscheidungen getroffen. Vier Spieler musste er noch aus dem endgültigen Kader für die WM 2018 streichen. Getroffen hat es Bernd Leno, Jonathan Tah, Nils Petersen und etwas überraschend auch Leroy Sané.

Am heutigen Mittag um 12 Uhr mussten bei der FIFA die endgültigen Mannschaften für die WM nominiert werden. Jetzt darf lediglich eine Nachnominierung vorgenommen werden, wenn sich ein Spieler bis zum Turnier verletzen sollte. Joachim Löw hatte nun die Aufgabe sein Team zu benennen und hat sich nach dem Ok von Manuel Neuer gegen Bernd Leno entschieden. Die Entscheidung kommt schon etwas überraschend, saß Trapp bei PSG fast eine gesamte Saison auf der Bank.

Deutschland WM-Kader 2018: Löw streicht Leno, Tah, Petersen und Sané

Auch Nils Petersen konnte am Ende den Bundestrainer nicht endgültig von seinen Qualitäten überzeugen und muss auch die Heimreise antreten. Jonathan Tah erwischte es bereits zum zweiten Mal vor einem Turnier, aber die dickste Überraschung ist der Abschied von Leroy Sané. Immerhin wurde der 22jährige zum „Besten Jungspieler“ in England gewählt. Aber mit Marco Reus, Thomas Müller, Julian Draxler und Julian Brandt hat der Bundestrainer auf dieser Position die Qual der Wahl.

One Response to Deutschland WM-Kader 2018: Löw streicht Leno, Tah, Petersen und Sané

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.