Category Archives: Weltmeisterschaft

Mirsolav Klose

Nationalmannschaft: Bundestrainer Löw bleibt und Klose-Rücktritt?

Aktuell befinden sich die Nationalmannschaft und die Fans im Freudentaumel, allerdings steht auch bald wieder Alltag auf der Agenda – wohl mit einem Bundestrainer Joachim Löw. Seinen Rücktritt könnte jedoch Miroslav Klose verkünden, der sich bei der WM 2014 noch bedeckt hielt.

Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wurde viel über die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw spekuliert. Die Zuversicht auf den Gewinn des Titels war alles andere groß, aber Löw hat sich im Laufe der Turniers verändert und sich einen gewissen Pragmatismus angeeignet. Letztendlich ein Schlüssel zum Sieg und dank der aktuellen Spielergeneration kann die deutsche Nationalmannschaft eine ähnliche Epoche prägen wie Spanien zuvor, dass drei Titel in Folge gewonnen hatte. Mit dieser Aussicht dürfte der Verbleib von Joachim Löw fast selbstverständlich sein.

Manuel Neuer

Manuel Neuer wird bester Torhüter der WM 2014 – Lionel Messi bester Spieler

Die FIFA hat unmittelbar nach dem Finale entschieden, dass Manuel Neuer als bester Torhüter der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ausgezeichnet wird. Der Keeper hatte auch im Endspiel sein Können eindrucskvoll unter Beweis gestellt. Bester Spieler des Turniers wurde Lionel Messi!

An der Wahl zum „Besten Torhüter“ bei dieser Weltmeisterschaft gab es eigentlich keine Zweifel mehr, denn die Leistungen von Manuel Neuer waren überragend. Insbesondere im Spiel gegen Algerien waren seine Qualitäten als Fußballer gefragt, gegen Frankreich sorgte er mit überragenden Paraden für den Sieg und seine Präsenz im Finale brachte Deutschland am Ende den Titel. Eine mehr als verdiente Wahl für Manuel Neuer.

WM-Pokal 2014

Deutschland ist Weltmeister 2014: Mario Götze trifft zum Titel

Es war ein unglaubliches Spiel – das Finale 2014 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Deutschland gewinnt den Titel dank eines genialen Tores von Mario Götze nach überragender Vorarbeit von André Schürrle in der 113. Minute der Verlängerung. Unfassbar dabei, was die deutschen Spieler dabei leisteten.

Die Euphorie vor dem Finale war riesig in Deutschland, schließlich hatte man Gastgeber Brasilien mit 7:1 aus dem Turnier gefegt. Den Verantwortlichen und Spielern war jedoch bewusst, dass dieses Finale ein anderes Spiel werden würde. Argentinien zeigte von Beginn an ein starkes Spiel, vor allem in der Defensive gewannen die Südamerikaner die entscheidenden Duelle. Vorne vergaben Lavezzi und vor allem Higuain größte Chancen bei den stets gefährlichen Angriffen. Unmittelbar vor der Pause war Höwedes, der mit einem Kopfball an den Pfosten die größte deutsche Chance vergab.

Neymar

Verletzung von Neymar entpuppt sich als Wirbelbruch

Brasilien steht im Halbfinale der WM 2014 und muss dies teuer bezahlen. Neben der Sperre von Kapitän Thiago Silva wird man auch auf Superstar Neymar verzichten, der sich nach einem Foul schwer am Rücken verletzt hat. Wie der Teamarzt bestätigte handelt es sich um einen Wirbelbruch, der eine Pause von vier bis sechs Wochen nach sich zieht.

Brasilien befindet sich im Schockzustand, obwohl man gestrigen dank eines leidenschaftlichen 2:1-Erfolg im Halbfinale steht. Dort trifft man auf eine starke deutsche Mannschaft, die Frankreich am frühen Abend mit 1:0 besiegt hatte. Allerdings sind die Hoffnungen auf einen Finaleinzug bei Brasilien drastisch gesungen, denn mit Thiago Silva fehlt der Kaiptän aufgrund einer Gelbsperre. Die Hiobsbotschaft des Abends war jedoch die schwere Verletzung von Superstar Neymar.

WM 2014: Wann kommt Deutschland weiter ins Achtelfinale?

Mit dem 2:2 gegen Ghana hat sich Deutschland erheblich unter Zugzwang gemacht, dennoch hat die Mannschaft gute Karten das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 zu erreichen. Vor allem die Tordifferenz spricht für die deutsche Nationalmannschaft.

Mit einem Sieg gegen Ghana hätte Deutschland auf jeden Fall im Achtelfinale gestanden. Nun kommt es zumindest zu einem kleinen „Endspiel“ in der Gruppe G mit den USA. Aufgrund des Unentschiedens zwischen den Amerikanern und Portugal hat Deutschland schon eine hervorragende Ausgangsposition. Ein Unentschieden am Donnerstag würde bereits reichen, um das Achtelfinale zu erreichen. Selbst im Fall einer Niederlage müsste entweder Portugal oder Ghana hoch gewinnen, um die Tordifferenz auszugleichen.

England

WM 2014: England – Italien im Duell der Titelanwärter

Die Partie zwischen England und Italien, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, ist eine der spannendsten zum Auftakt der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Bei der Aufstellung der beiden Titelaspiranten herrscht allerdings noch einiges Rätselraten.

Das erste packende Duell möglicher Titelanwärter bei der WM 2014 zwischen Spanien und der Niederlande war ein richtiges Highlight am gestrigen Freitag. Der amtierende Weltmeister wurde am Ende mit 1:5 regelrecht deklassiert und entzaubert. Mit einer ähnlichen Erwartung in das heutige Spiel zwischen England und Italien zu gehen, wäre fahrlässig für die Fans. Gerade die Squadra Azzurra gilt als Defensivspezialist und taktisch sehr diszipliniert. Auf der anderen Seite warten mit den Three Lions ein Team, das noch nicht richtig einzuschätzen ist, schließlich hat Roy Hodsons eine interessante, aber unbekannte Mischung an Spielern gefunden.

Brasilien

WM 2014: Eröffnungsfeier in Sao Paulo für das Sportevent des Jahres

Die Eröffnungsfeier des Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, soll bereits ein grandioses Spektakel werden, an dem mehr als 400 Künstler und 60.000 Zuschauer teilnehmen werden.

Mit Hochspannung wird die Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien erwartet. Fast überall in der Welt wird das Sport-Event des Jahres live übertragen und vor den Bildschirmen fiebern Millionen  von Fans mit ihren Mannschaften. Wer am Ende den Titel holen wird, scheinen offen wie selten zuvor zu sein. Neben Gastgeber Brasilien rechnen sich Argentinien, Deutschland, Spanien und mehrere andere Nationen große Chancen auf den Cup aus.

WM 2014: Deutschland-Kader wird von Joachim Löw verkündet

Die Bekanntgabe des Kader der deutschen Nationalmannschaft für die WM 2014, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, bringt eine gewisse Spannung mit sich. Auf wen wird Joachim Löw bei der WM in Brasilien setzen, wer wird die Überraschung der Nominierung sein und wer muss am Ende zuschauen?

In den vergangenen Tagen wurde natürlich kräftig darüber spekuliert, wie denn der Kader der deutschen Nationalmannschaft vor der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien aussehen wird. Große Spannung herrscht vor allem bei Personalien wie Mario Gomez, der aufgrund von Verletzungen keine Visitenkarte abgeben konnte. Reicht sein Standing in der Nationalmannschaft dafür, dass er sich im Rahmen der Vorbereitung empfehlen darf. Auch die Torhüterpostitionen hinter Manuel Neuer scheinen offener denn je zu sein. Mit Roman Weidenfeller, Marc André ter Stegen, Bernd Leno, Kevin Trapp und vor allem Ron-Robert Zieler hoffen gleich mehrere Kandidaten auf eine Nominierung.

WM 2014: Auslosung bringt Deutschland in Gruppe G mit Ghana, USA und Portugal

Bei der Auslosung der Gruppen zur WM-Endrunde 2014 in Brasilien wurde Deutschland am heutigen Abend in die Gruppe G gelost mit Ghana, den USA und Portugal. Eine große Herausforderung für das Team von Bundestrainer Joachim Löw, das seine Spiele unter anderem in Recife und Fortaleza bestreitet.

Mit großer Spannung wurde am heutigen Freitagabend nach Brasilien geschaut, denn dort wurden die einzelnen Gruppen für die Endrunde der Weltmeisterschaft 2014 ausgelost. Dabei wurden wirkliche spannende Partien ermittelt, so treffen unter anderem Spanien und die Niederlande aufeinander. Richtig spannend wird auch die Gruppe D, wenn Uruguay, Italien und England bei der WM 2014 aufeinandertreffen. Damit wird mindestens ein Topteam in dieser Gruppe schon auf der Strecke bleiben.

Brasilien

Auslosung WM-Gruppen 2014 mit Deutschland in Lostopf 1

Die Auslosung der Gruppen für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, erwarten Fans, Verantwortliche und Mannschaften mit großer Spannung. Bei dem Event im idyllischen Badeort Costa do Sauipe in Bahia werden Millionen vor den Fernsehbildschirmen dabei sein.

In den vergangenen Tagen hat die Auslosung der Gruppen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien schon für reichlich Gesprächsstoff gesorgt. Die FIFA hatte mit der Neuregelung vor wenigen Tagen zahlreiche Kritiker auf den Plan gerufen, die dem Weltverband eine gewisse Einflussnahme vorwarfen. Fest steht jedoch, dass Deutschland gemeinsam mit Brasilien, Spanien, Argentinien, Kolumbien, Belgien, die Schweiz und Uruguay als gesetzte Gruppenköpfe im Lostopf 1 zu finden ist.

Vor der eigentliche Ziehung muss aber noch eines der neun verbliebenen europäischen Teams aus Lostopf 4 ausgelost werden, das wiederum in Lostopf 2 kommt und nicht in eine Gruppe mit bereits zwei Teams aus Europa gelost wird. Etwas kompliziert, aber in der Summe durchaus nachvollziehbar.