Category Archives: Bundesliga

Hertha BSC

Hertha BSC: Leihe von Serge Gnaby vom FC Bayern München ein Thema

Hertha BSC hat sich in Sachen Neuzugängen klar positioniert. Valentino Lazaro von RB Salzburg soll kommen, aber bei der Ablöse liegen beide Klubs noch gewaltig auseinander. Felix Passlack von Borussia Dortmund wird nach dem Trainingsstart interessant und zudem hat man beim FC Bayern München das Leihmodell für Serge Gnabry hinterlegt, falls dieser Gedanke beim Rekordmeister aufkommen sollte.

Vor allem auf der Abgangsseite ist derzeit wenig Bewegung bei Hertha BSC. Genki Haraguchi, der mit Klubs aus England in Verbindung gebracht wurde, steht ebenso noch unter Vertrag wie Valentin Stocker, dessen Zeit in Berlin abzulaufen schien. Verbleiben beide Spieler in der Hauptstadt, dürfte es schwer werden Wunschspieler Valentino Lazaro von RB Salzburg zu verpflichten. Ohne entsprechende Einnahmen wäre ein Wechsel nicht zu realisieren.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Dennis Aogo vom FC Schalke 04 im Gespräch

Die TSG Hoffenheim möchte sich im Hinblick auf die anstehenden Belastungen auch in der Breite etwas besser aufstellen und dafür Dennis Aogo vom FC Schalke 04 ins Auge gefasst. Der 30jährige kann sowohl auf der linken Seite als auch im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Mit seiner internationalen Erfahrung könnte er eine Bereicherung für den Kader der Kraichgauer sein.

Bei der TSG Hoffenheim übt man sich derzeit noch in Zurückhaltung auf dem Markt. Man muss auch die eigenen Entwicklungen abwarten, da unter anderem die Offensivspieler Marc Uth (1. FC Köln) und André Kramaric (Bayern München, Borussia Dortmund) gehandelt werden. Insbesondere bei Marc Uth hat man nur bedingt das Heft des Handelns in der Hand bei einem auslaufenden Vertrag im Jahr 2018. Ablösefrei möchte man den Stürmer im kommenden Jahr nicht ziehen lassen.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Justin Hoogma von Heracles Almelo auf dem Zettel

Die TSG Hoffenheim fahndet weiterhin nach einem Innenverteidiger und scheint in den Niederlanden fündig geworden zu sein. Justin Hoogma von Heracles Almelo hat das Interesse der Kraichgauer geweckt, allerdings ist der 18jährige eher ein Perspektivspieler. Kandidaten bleiben weiterhin Matthias Ginter von Borussia Dortmund und Havard Nordtveit von West Ham United.

Bislang übt sich die TSG Hoffenheim in Zurückhaltung auf dem Transfermarkt, aber recht bald sind die ersten Ergebnisse zu erwarten. Laut Medienberichten sollen die Verhandlungen mit Serge Gnabry vom SV Werder Bremen schon weit gediehen zu sein, zudem stehen weiterhin die Defensivakteure Matthias Ginter von Borussia Dortmund und Havard Nordtveit von West Ham United auf dem Wunschzettel. Beide können sowohl in in der Innenverteidigung als auch auf der Sechs zum Einsatz kommen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Felix Passlack von Borussia Dortmund ein Kandidat

Der VfB Stuttgart hatte bereits nach dem Aufstieg angekündigt, dass man den Kader nur punktuell verstärken möchte. Mit Felix Passlack von Borussia Dortmund hat man einen jungen und talentierten Spieler im Blick, der auch perspektivisch eine gute Investition sein könnte. Es wird allerdings etwas Geduld gefragt sein, denn bei den Schwarz-Gelben wird man erst die Trainerfrage klären wollen.

Auf den VfB Stuttgart darf man in der kommenden Saison wirklich gespannt sein. Sportlich erfolgreich in der 2. Liga wird man zukünftig wieder den Fokus auf junge und entwicklungsfähige Spieler legen. Ihnen zur Seite werden erfahrene Spieler gestellt, die mit ihren Fühungsqualitäten auch die notwendige Mentalität in die Mannschaft bringen. Wichtig in diesem Zusammenhang dürfte auch die Vertragsverlängerung von Torjäger Simon Terodde gewesen sein, der von zahlreichen Klubs umworben wurde. 

Borussia Mönchengladbach: Interesse an Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg

Borussia Mönchengladbach sucht weiterhin einen potenziellen Nachfolger für Mo Dahoud und könnte bei der Konkurrenz fündig geworden sein. Maximilian Arnold hat das Interesse der Fohlen geweckt, aber bei den Niedersachsen dürfte man nicht bereit sein den Spieler ziehen zu lassen. Auch die Ablöse von circa 15 Millionen Euro könnten den Gladbachern zu hoch sein.

Mit Vincenzo Grifo vom SC Freiburg hat Borussia Mönchengladbach schon einen ausgezeichneten Transfer getätigt und die Mannschaft weiter verstärkt. Damit herrscht allerdings auf den Außenbahnen eine regelrechte Überbesetzung, so dass Andre Hahn und womöglich auch Jonas Hofmann als Wechselkandidaten die Runde machen. Für Hahn soll es mit Eintracht Frankfurt und Hertha BSC bereits Interessenten geben.

Hamburger SV

Hamburger SV: Interesse an Nico Schulz von Borussia Mönchengladbach

Der Hamburger SV ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die Defensive. Als neuer Linksverteidiger wird Nico Schulz von Borussia Mönchengladbach gehandelt, der gerade in der Schlussphase der Saison überzeugen konnte. Der 24jährige könnte für mehr Dynamik sorgen, allerdings planen auch die Fohlen fest mit dem Defensivspieler.

Die Verantwortlichen des Hamburger SV bastelt mittlerweile fleißig am Kader für die kommende Spielzeit. Dabei möchte man nicht auf millionenschwere Einkäufe setzen, sondern junge und entwicklungsfähige Spieler in die Mannschaft investieren. In diesem Zusammenhang wird Felix Uduokai von 1860 München gehandelt. Dem 19jährigen wird großes Potenzial zugeschrieben. Alternativ soll mit Timm Klose von Norwich City ein erfahrener Mann noch kommen.

Hamburger SV

Hamburger SV: Interesse an Neven Subotic von Borussia Dortmund – Papadopoulos soll bleiben

Der Hamburger SV hat es wieder einmal in letzter Minute geschafft und bleibt in der Bundesliga. Jetzt wollen die Verantwortlichen den Kader auf den Prüfstand stellen und haben Veränderungen bereits angekündigt. Mit Neven Subotic von Borussia Dortmund, der im Winter bereits ein Thema war, hat man einen weiteren Innenverteidiger auf dem Zettel. Zudem soll der Verbleib von Kyriakos Papadopoulos gesichert werden.

Das Glück hat der HSV wieder in den vergangenen beiden Spielen gebucht haben. Der Treffer des FC Schalke 04 in der Nachspielzeit war eigentlich regulär gewesen und nach der 2:1-Führung gegen den VfL hätte es noch Elfmeter für Wolfsburg geben müssen. Wären diese Tore gefallen, hätte der HSV sogar noch komplett in die 2. Liga abstürzen können. Jetzt ist der Klassenerhalt gesichert und die Fans feierten dies wie eine Meisterschaft mit Platzsturm.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Max Kruse im Viser von Tianjin Quanjian aus China

Der SV Werder Bremen hat die große Chance auf Europa noch verpasst nach einem grandiosen Spiel in Dortmund. Mit den Leistungen der vergangenen Wochen hat vor allem Max Kruse das Interesse anderer Klubs geweckt und nun soll auch Tianjin Quanjian aus China im Poker um den Stürmer mitbieten. 13 Millionen Euro netto soll Kruse geboten werden, der über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro verfügt.

Die Rückrunde des SV Werder Bremen war fulminant und so war auch das Spiel in Dortmund alles andere als langweilig. Die Hanseaten lieferten sich mit den Schwarz-Gelben ein Offensivspektakel, hatten am Ende aber leider das Nachsehen. So muss man im kommenden Jahr ohne Europa planen und es stehen einige interessante Personalien in diesem Sommer auf der Agenda.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Matthias Ginter von Borussia Dortmund im Anflug- Amiri vor der Verlängerung?

Kurz vor dem Ende der Saison kommen die Personalplanungen bei der TSG Hoffenheim in Schwung. Laut Medienberichten soll Matthias Ginter von Borussia Dortmund im kommenden Jahr im Kraichgau verteidigen, zudem mehren sich die Zeichen für eine Vertragsverlängerung von Nadiem Amiri. Sandro Wagner hingegen könnte einen Wechsel nach England in Betracht ziehen.

Am kommenden Wochenende möchte die TSG Hoffenheim mit einem Erfolg über den FC Augsburg den direkten Einzug in die Champions League perfekt machen. Dann könnte man die Planungen für die kommende Spielzeit weiter forcieren, in den man unter anderem die Abgänge von Niklas Süle und Sebastian Rudy kompensieren muss.

RB Leipzig

RB Leipzig: Amin Younes von Ajax Amsterdam ein Thema

Nach der Champions League-Qualifikation haben die Planungen bei RB Leipzig an Fahrt aufgenommen. Als Wunschkandidat gilt unter anderem Nadiem Amiri von der TSG Hoffenheim, zudem beschäftigt man sich intensiv mit Amin Younes von Ajax Amsterdam. der Flügelspieler hat in den vergangenen Jahren auch international einen deutlichen Schritt nach vorn getan.

In diesem Jahr ist RB Leipzig ohne große personelle Probleme durch die Saison gekommen mit einem relativ kleinen Kader. Angesichts der bevorstehenden Belastung durch die internationalen Partien wollen die Verantwortlichen natürlich drei bis vier neue Spieler verpflichten. Sollten andere Spieler den Verein verlassen, wie es bei Davie Selke oder Rani Khedira der Fall sein könnte, erhöht sich die Zahl dementsprechend.