Category Archives: Bundesliga

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Mark Uth von der TSG Hoffenheim im Sommer ein Thema

Der FC Schalke 04 wird möglicherweise schon im Winter auf dem Transfermarkt aktiv werden, allerdings in keinem großen Umfang. Interessant ist jedoch für den kommenden Sommer die Personalie Mark Uth. Der Stürmer hat seinen Vertrag im Kraichgau bislang nicht verlängert und wäre ablösefrei zu haben. Allerdings haben die Knappen dabei sicherlich große Konkurrenz.

Das 1:1 in Mönchengladbach war ein wichtiger Punktgewinn für die Schalker, die weiterhin die Konkurrenz auf Abstand halten können. Jetzt warten mit dem FC Augsburg, Eintracht Frankfurt und im Pokal mit Köln durchaus lösbare Aufgaben, so dass man sich über den Winter hinweg auf den Champions League-Rängen festsetzen kann.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Manuel Akanji vom FC Basel rückt immer mehr in den Fokus

Angesichts der zahlreichen Verletzungen ist es bei Borussia Dortmund nicht mehr ausgeschlossen, dass man sich in der kurzen Winterpause verstärken wird. Vor allem in der Defensiv könnte mit Manuel Akanji vom Basel ein Akteur in den Fokus rücken, der mit starken Leistungen in der Schweiz und in der Champions League nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht hat.

Am gestrigen Abend hat Borussia Dortmund nach einer durchaus ansprechenden Darbietung mit 3:2 bei Real Madrid verloren. Dennoch hat man den Einzug in die Europa League geschafft und kann dort eventuell einen neuen Anlauf im europäischen Geschäft nehmen. Vor allem mit dem Hintergrund, dass man von zahlreichen Verletzungssorgen geplagt ist, kann der Abend in Madrid als positiv bewertet werden. Gegen den SV Werder Bremen am Wochenende sollte man auch endlich in der Bundesliga wieder für ein positives Erlebnis sorgen.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang wieder beim AC Mailand, Real Madrid und FC Liverpool im Gespräch

Mit der bald startenden Transferperiode im Januar wachsen natürlich auch wieder die Spekulationen rund um Pierre-Emerick Aubameyang. Der Top-Stürmer von Borussia Dortmund wird erneut mit den Spitzenklubs in Europa in Verbindung gebracht. Der AC Mailand, Real Madrid und FC Liverpool sollen den 28jährigen auf dem Zettel haben, aber der BvB wird Aubameyang nicht ohne einen entsprechenden Ersatz ziehen lassen.

Bis Weihnachten steht Borussia Dortmund noch vor richtungsweisenden Spielen. Unter Woche gilt es die Teilnahme an der Europa League abzusichern und in den verbleibenden Bundesligaspielen auf Champions League-Kurs zu bleiben. Dazu beitragen soll auch Pierre-Emerick Aubameyang, dessen Qualität unbestritten ist, aber seine Eskapaden immer wieder für Unruhe in der Mannschaft sorgen. Deshalb soll es laut „Bild.de“ vor allem von Seiten des Spielers Überlegungen geben den Klub zu verlassen.

FC Bayern München

FC Bayern München: Rafinha vor dem Abschied nach Brasilien?

Derzeit ist der FC Bayern München froh, dass für die letzten Partien vor der Weihnachts- und Winterpause mehrere Verletzte zurückkehren. Da wäre es eigentlich verwunderlich, wenn man einen Spieler ziehen lassen würde. Dennoch wird Rafinha derzeit mit Palmeiras São Paulo und Cruzeiro Belo Horizonte in Verbindung gebracht, die schon eine Verpflichtung für die Winterpause anstreben.

Die Geschichte von Rafinha ist schon eine Besondere. Vor der Verpflichtung von Pep Guardiola schien seine Zeit beim FC Bayern München längst abgelaufen zu sein. Aber der spanische Erfolgstrainer plante fest mit dem Brasilianer, auch weil Philipp Lahm zeitweise im Mittelfeld zu finden war. Es folgte eine Vertragsverlängerung und noch zahlreiche Spiele von Rafinha. In seinem aktuell letzten Vertragsjahr sind die Einsätze wieder überschaubar und ein Abschied spätestens im Sommer sehr wahrscheinlich.

RB Leipzig

RB Leipzig: Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam im Visier

Trotz der Teilnahmen an der Champions League und dem Erfolg in der Bundesliga möchte RB Leipzig den Weg weiter verfolgen, dass man junge Spieler entdeckt und diese kontinuierlich weiter entwickelt. Genau in dieses Schema passt Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Der 20jährige zentrale Mittelfeldspieler hat sich aber nicht nur bei RB Leipzig in den Fokus gespielt, auch der HSV und der FC Bayern München haben ihn auf dem Zettel.

RB Leipzig ist und bleibt weiterhin eine positive Überraschung in den letzten zwei Jahren in der Bundesliga. Auf Anhieb schaffte man den Sprung in die Champions League und könnte dort womöglich überwintern. Zudem gelingt derzeit der Spagat zwischen dem europäischen Geschäft und dem vermeintlichen Alltag „Bundesliga“, was ein zweiter Platz in der Tabelle eindrucksvoll belegt. Die Basis für weitere erfolgreiche Jahre ist somit gelegt.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Interesse an Lautaro Martínez von Racing Club de Avellaneda

Derzeit ist Borussia Dortmund wieder Bestandteil zahlreicher Transfergerüchte, allerdings könnte sich bei Lautaro Martínez von Racing Club de Avellaneda schon bald ein Transfer anbahnen. Laut Medienberichten sollen sich die Verantwortlichen vom BvB bereits mit dem argentinischen U20-Nationalspieler getroffen haben.

Die Schlagzeilen in den vergangenen Tagen gehörten wieder einmal Pierre-Emerick Aubameyang. Der treffsichere Stürmer war in der Bundesliga suspendiert worden und auch auch seine vermeintliche Begünstigungen sollen in der Mannschaft nicht gut angekommen sein. Was sich genau zugetragen hat, wird sicherlich nicht in der Öffentlichkeit breitgetreten, dennoch gilt der Gabuner eigentlich in jeder Transferperiode als potenzieller Abschiedskandidat.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Dodô vom Coritiba Foot Ball Club im Blick

Der FC Schalke 04 hält natürlich angesichts der guten sportlichen Situation die Augen offen, um die Mannschaft punktuell zu verstärken. Laut brasilianischen Medien sollen sich die Knappen mit einer Verpflichtung von Dodô vom Coritiba Foot Ball Club auseinandersetzen. Der 19jährige kann als rechter Verteidiger beziehungsweise als Rechtsaußen zum Einsatz kommen. Die Ablöse soll dabei bei rund zwei Millionen Euro liegen.

Neben dem FC Bayern München ist wohl der FC Schalke 04 so etwas wie die Mannschaft der Stunde. Vor dem wichtigen Ruhrderby haben sich die Knappen bis auf Rang 2 vorgeschoben. Dabei spielt man wenig spektakulär, aber unheimlich konsequent in der Abwehr und effektiv in der Offensive. Angesichts der guten sportlichen Lage, können die Königsblauen mittlerweile sogar wieder von der Champions League träumen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Interesse an Marc-Oliver Kempf vom SC Freiburg

Der VfB Stuttgart hat derzeit eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, die gut miteinander harmonieren. Natürlich halten die Verantwortlichen in diesem Zusammenhang die Augen offen, um das Team weiterhin zu verstärken. Mit Marc-Oliver Kempf vom SC Freiburg hat man einen U21-Europameister laut „Kicker“ im Blick, der im kommenden Sommer ablösefrei zu haben.

An diesem Wochenende steht der VfB Stuttgart vor einer großen Herausforderung, denn Borussia Dortmund gastiert im Schwabenland. Gerade im heimischen Stadion ist es den Gastgebern bislang gelungen wichtige Punkte zu sammeln und damit die Basis für eine gute Saison zu legen. Da kommt es Trainer Wolf gerade recht, dass sich mit Gentner und Badstuber zwei erfahrene Spieler im Training zurückgemeldet haben.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Omar Mascarell weckt das Interesse der TSG Hoffenheim

Eintracht Frankfurt spielt wieder eine sehr gute Hinrunde, obwohl verschiedene Leistungsträger noch fehlen, darunter auch Omar Mascarell. Der 24jährige Spanier soll auch bei der TSG Hoffenheim im Sommer ein Thema gewesen sein und natürlich behält man den starken Sechser auch in Zukunft im Auge. Im Winter könnte zudem Andersson Ordónez den Klub verlassen. Bislang konnte der Innenverteidiger keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

In der Summe ist es schon verwunderlich, wie Trainer Niko Kovac und Sportvorstand Fredi Bobic wieder eine Mannschaft geformt haben, die selbst die langfristigen Ausfälle von Leistungsträgern kompensieren kann. Mit Haller hat man einen bislang eher unbekannten und jungen Stürmer verpflichtet, der genau die notwendigen Qualitäten mitbringt für das Spiel der Hessen. Man darf gespannt sein, wohin der Weg in diesem Jahr führen wird.

Hamburger SV

Hamburger SV: Albin Ekdal bei Sporting Lissabon im Gespräch

Der Hamburger SV konnte am gestrigen Samstag eine lange währende Negativserie beenden und endlich einmal drei Punkte einfahren. Albin Ekdal hatte als zentraler Mittelfeldspieler einen großen Anteil am Erfolg. Der Schwede wird nun von Sporting Lissabon umworben und könnte angesichts der finanziellen Situation des HSV zum Verkaufskandidaten werden.

Der Druck auf die Akteure am gestrigen Samstag war riesig. Der letzte Sieg datierte aus dem August und selbst Trainer Markus Gisdol, der einen großen Rückhalt genießt, konnte nicht sorgenfrei in die Zukunft blicken. Der VfB Stuttgart als punktlose Auswärtsmannschaft war ein dankbarer Gegner und als man ab der 13. Minute nur zehnt agierte, war der HSV klar im Vorteil und siegte am Ende mit 3:1.