Category Archives: Bundesliga

Frankreich WM 2018

WM 2018: Frankreich – Australien live im ZDF mit Mbappé, Griezmann und Dembelé

Im Duell zwischen Frankreich und Australien (live im ZDF/ Live-Stream) ist die Equipe Tricolore zum WM-Auftakt in Russland der haushohe Favorit. Die Mannschaft, die mit zahlreichen Stars gespickt ist, muss allerdings mit einer hohen Erwartungshaltung zurechtkommen. Australien hingegen hofft mit etwas Glück auf das Erreichen der Ko-Phase.

Wenn Stars wie Pogba, Mbappé, Griezmann und Dembelé in seinen Reihen weiß, dann gehört man automatisch zum Kreis der Favoriten. Diese Ausnahmefußballer sind allesamt im Trikot der Equipe Tricolore vereint und das große Ziel ist der Titel in Russland. In einer Gruppe mit Australien, Peru und Dänemark ist man ganz klar der Favorit und schon im ersten Spiel bei dieser WM 2018 möchte man dies unter Beweis stellen. Alles andere als ein Sieg wäre schon ein bittere Enttäuschung, aber eben genau diese hohe Erwartungshaltung erzeugt einen unheimlich hohen Druck, der auch lähmen können.

Spanien WM 2018

WM 2018: Portugal – Spanien live in der ARD als erstes Highlight

Die Partie zwischen Portugal und Spanien (live in der ARD/ Live-Stream) könnte nach Meinung vieler Experten auch das Finale bei der WM 2018 in Russland heißen. Nach dem Rauswurf des Trainers könnte sich Spanien jedoch selbst in Abseits geschossen haben, umso spannender wird der heutige Auftakt.

Portugal als amtierender Europameister reist natürlich als einer der Favoriten nach Russland, ob man allerdings den größten Erfolg des Landes noch einmal übertreffen kann, dürfte viel von Superstar Cristiano Ronaldo abhängen. Gelingt es ihm in den wichtigen Partien seine außergewöhnlichen Fähigkeiten auf den Platz zu bringen, ist für Portugal viel möglich. Individuell sind andere Teams vor allem in der Abwehr und im Mittelfeld deutlich stärker besetzt und somit wird das heutige Auftaktspiel schon zu einem echten Prüfstein.

Hertha BSC

Hertha BSC: Interesse an Peter Zulj von SK Sturm Graz

Hertha BSC konnte in diesem Sommer bereits drei Neuzugänge begrüßen und setzt weiterhin auf den Nachwuchs. Ein wenig Erfahrung würde der Mannschaft allerdings auch gut tun, weshalb man Peter Zulj von SK Sturm Graz ins Auge gefasst hat. Der 25jährige Österreicher ist im defensiven Mittelfeld beheimtet und überzeugte in der vergangenen Spielzeit mit acht Toren sowie 17 Vorlagen. Solche Qualitäten könnten bei den Berlinern durchaus gefragt sein.

In den vergangenen Tagen konnte die Hertha gleich mehrere Nachwuchsspieler an sich binden, die langfristig in den Kader integriert werden sollen. Mit dieser Strategie ist man in den vergangenen Jahren hervorragend gefahren und dies könnte sich nicht nur finanziell, sondern letztendlich auch sportlich auszahlen. Dennoch wäre es natürlich fahrlässig ausschließlich auf junge Spieler zu setzen. Deshalb hält man natürlich die Augen in Sachen Neuverpflichtungen offen.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Thiago Mendes vom LOSC Lille im Blick

Beim FC Schalke 04 suchen die Verantwortlichen weiterhin nach einer Verstärkung für das defensive Mittelfeld. Laut aktuellen Medienberichten sollen sich die Knappen in diesem Zusammenhang mit Thiago Mendes vom LOSC Lille beschäftigen. Der 26jährige Brasilianer konnte mit seinen Leistungen in der Ligue 1 vollends überzeugen und soll rund 16 Millionen Euro an Ablöse kosten.

Der FC Schalke 04 hat in dieser Transferperiode den eigenen Kader bereits mit Suat Serdar (FSV Mainz 05), Salif Sané (Hannover 96), Steven Skrzybski (Union Berlin) und Mark Uth (1899 Hoffenheim) punktuell verstärkt und sich damit für die anstehenden Aufgaben in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League gewappnet. Allerdings sind die Personalplanungen keinesfalls abgeschlossen, denn noch ist man auf der Suche nach einem erfahrenen Akteur für die Sechserposition.

Hertha BSC

Hertha BSC: Marvin Plattenhardt vom FC Everton umworben

Hertha BSC hat bislang interessante und vor allem entwicklungsfähige Spieler verpflichtet. Diesen Weg ist auch Marvin Plattenhardt gegangen und konnte sich in der Hauptstadt zum WM-Teilnehmer mausern. Nun streckt der FC Everton seine Fühler nach dem Linksverteidiger aus, der gerade aber erst seinen Vertrag bis 2023 in Berlin verlängert hat.

Hertha BSC hat in den vergangenen Jahren gute Transfers getätig. Wirtschaftlich sinnvoll versucht man auf dem Markt zu agieren und auch viel in den Nachwuchs investieren. Unter anderem konnten zuletzt Anthony Brooks und Mitchell Weiser für zweistellige Millionenbeträge verkauft werden. Im Gegenzug finden auch in diesem Jahr wieder junge Spieler den Weg in die Mannschaft.

Hamburger SV

Hamburger SV: Jann-Fiete Arp mit dem FC Bayern München einig?

Der Hamburger SV hat mit Jann-Fiete Arp ein wahres Juwel in den eigenen Reihen, das man natürlich gerne behalten möchte. Allerdings soll der 19jährige Stürmer beim FC Bayern München ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet, steht der HSV unter Druck. Entweder kassiert man in diesem Sommer eine Ablöse oder muss Arp im nächsten Jahr ablösefrei ziehen lassen.

Beim Hamburger SV ist natürlich das große Ziel den Abstieg so schnell wie möglich abzuhaken und nach einem Jahr in die Bundesliga zurückzukehren. Unter Trainer Christian Titz soll dieses Vorhaben gelingen, zumal man einige wichtige Leistungsträger binden und weitere verpflichten konnte. Personell ist man für dieser besondere Herausforderung gewappnet, allerdings ist die Transferperiode noch lange nicht beendet. Bobby Wood wird ebenso mit anderen Klubs in Verbindung gebracht wie Jann-Fiete Arp.

FC Augsburg

FC Augsburg: Interesse an Fredrik Jensen vom FC Twente Enschede

Der FC Augsburg hat für die kommende Spielzeit schon interessante Transfers unter Dach und Fach gebracht. Mit Fredrik Jensen vom FC Twente Enschede hat man einen talentierten offensiven Mittelfeldspieler im Blick, der durchaus das Potenzial für die Bundesliga besitzt. Mit seinen 20 Jahren könnte der Finne langsam an die neuen Herausforderungen herangeführt werden.

Mit André Hahn vom Hamburger SV kommt ein alter Bekannter in die Fuggerstadt, der hier seine Blütezeit erlebte, ehe er zur Borussia aus Mönchengladbach weiterzog und auch beim HSV nicht wirklich glücklich wurde. In Augsburg könnte er wieder an seine Leistungen von einst anknüpfen. Julian Schieber ist ein bundesligaerfahrener Stürmer, der aufgrund von Verletzungen bei der Hertha nicht mehr zum Zug kam. Ein Neuanfang beim FCA ist für ihn und für den Verein eine große Chance. Nicht außer Acht lassen sollte man Felix Götze vom FC Bayern München, der hier seinen nächsten Karriereschritt machen möchte.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Teemu Pukki von Bröndby IF im Gespräch

Holt sich Fortuna Düsseldorf nach dem Aufstieg in die Bundesliga einen Publikumsliebling. Laut Medienberichten beschäftigen sich die Rheinländer mit einer Verpflichtung von Teemu Pukki von Bröndby IF. Der 28jährige Finne hat in Dänemark eine sehr gute Torquote und mittlerweile auch internationale Erfahrung gesammelt.

Fortuna Düsseldorf ist nach dem Aufstieg in die Bundesliga sicherlich bei vielen Experten und Fans ein Abstiegskandidat. Allerdings sollte man die Mannschaft von Trainer Funkel keinesfalls unterschätzen, denn man eine sehr geschlossenes Team, das den Klassenerhalt realisieren kann. Dafür sollte man den Kader qualitativ und in der Breite noch einmal verstärken, um im Verlauf der Saison auch reagieren zu können. Zudem gilt es den ein oder anderen Abgang zu kompensieren.

FC Bayern München

FC Bayern München: Sebastian Rudy vom SCC Neapel umworben

Beim FC Bayern München übt man sich derzeit noch in Zurückhaltung, was neue und aufregende Transfers betrifft. Vielmehr werden Spieler des Rekordmeisters mit anderen Klubs in Verbindung gebracht. Dazu zählt auch auch Sebastian Rudy, der beim SCC Neapel auf dem Wunschzettel stehen soll. Dort hat Carlo Ancelotti in der kommenden Saison das Sagen.

Während der WM wird sicher noch der ein oder andere Stern aufgehen. Gerade kleine Mannschaften haben die Chance sich auf einer großen Bühne zu präsentieren. Dementsprechend üben sich viele Klubs auf dem Transfermarkt noch in Zurückhaltung, auch in der Hoffnung, dass die Preise entweder steigen oder fallen.

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05: Jean-Philippe Gbamin beim FC Arsenal im Gespräch

Der FSV Mainz 05 könnte in diesem Sommer sehr viel Qualität verlieren und gleichzeitig hohe Einnahmen generieren, die man reinvestieren kann. Neben Abdou Diallo steht vor allem Jean-Philippe Gbamin bei vielen Klubs ganz oben auf dem Wunschzettel. Unter anderem soll der FC Arsenal großes Interesse an einer Verpflichtung zeigen und wäre solvent genug, um die Ablöseforderungen zu erfüllen.

Die Mainzer haben kein leichtes Bundesligajahr hinter sich. Lange Zeit schwebte der Klub in Abstiegsgefahr, aber mit dme Zusammenrücken und der Fokussierung auf die anstehenden Aufgaben, hat die Mannschaft gemeinsam mit den Fans den Klassenerhalt realisieren können. Trotz der sportlichen Probleme haben es gleich mehrere Spieler geschafft sich in den Fokus anderer Vereine zu spielen. Sedar hat sich bereits in Richtung FC Schalke 04 verabschiedet und Muto träumt noch immer von der englischen Premiere League. Außerdem konnten Abdou Diallo und Jean-Philippe Gbamin nachhaltig auf sich aufmerksam machen, aber sowohl Trainer als auch Manager werden nicht die gesamte Qualität im Kader abgeben wollen.