Category Archives: Bundesliga

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: João Palhinha von Sporting Lissabon im Gespräch

Rund um den Start der Rückrunde wird der VfB Stuttgart derzeit mit João Palhinha von Sporting Lissabon in Verbindung gebracht. Der 22jährige ist im defensiven Mittelfeld zu Hause und könnte die perfekte Ergänzung Gentner und Ascacíbar darstellen. Im Gegenzug soll Ebenezer Ofori den Klub verlassen, allerdings findet sich für derzeit kaum eine Abnehmer.

Am heutigen Samstag steigt der VfB Stuttgart in die Rückrunde ein. Gegen Hertha BSC möchte man die bislang gute Heimbilanz aufrecht erhalten und einen guten Start in die zweite Hälfte dieser Spielzeit erwischen. Unmittelbar vor der Winterpause hatte man eine kleine Schwächephase, so dass man auch die Mannschaften im unteren Bereich der Tabelle im Blick behalten muss.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Dominique Heintz vom 1. FC Köln gilt als Wunschkandidat

In der aktuellen Transferperiode könnte noch einmal Bewegung in den aktuellen Kader von Borussia Dortmund kommen. Demnach sollen die Schwarz-Gelben Dominique Heintz vom 1. FC Köln auf dem Wunschzettel haben, dies berichtet die „Sport Bild“. Zudem könnte ein Leihgeschäft von Alexander Isak und ein Wechsel von Neven Subotic zu AS St. Etienne auf die Agenda rücken.

Am Sonntag startet die Rückrunde für Borussia Dortmund. Unter Peter Stöger gilt es die Qualifikation für die Champions League unter Dach und Fach zu bringen, zudem auch in der Europa League die bislang eher überschaubare Bilanz aufzubessern. Um diese Ziele zu erreichen, könnte sich noch ein wenig das Transfer-Karussell drehen.

RB Leipzig

RB Leipzig: Wechselt Naby Keïta bereits im Winter zum FC Liverpool?

Die Verantwortlichen von RB Leipzig besitzen keinen finanziellen Druck und doch erscheint die aktuelle Offensive des FC Liverpool für die Sachsen von Interesse zu sein. Bei einem sofortigen Wechsel von Naby Keïta an die Anfield Road könnte man weitere 15 bis 20 Millionen Euro kassieren.

Bereits am Samstag wartet ein erstes Topspiel auf RB Leipzig. Im Kampf um die Champions League erwartet man den FC Schalke 04 und möchte nach zuvor fünf sieglosen Spielen vor der Winterpause einen optimalen Einstand in die Rückrunde feiern. Normalerweise wäre dabei Naby Keïta ein fester Bestandteil der Mannschaft, dennoch könnte es an diesem Wochenende Aspekte geben, die einen Einsatz verhindern.

Hertha BSC

Hertha BSC: Valentin Stocker beim FC Basel auf dem Wunschzettel

Bei Hertha BSC ist man geneigt angesichts der weniger gewordenen Herausforderung das Personal zu verringern. Valentin Stocker gilt ohnehin seit dem Sommer als Abschiedskandidat und wird nun mit dem FC Basel in Verbindung gebracht. Nach dreieinhalb Jahren würde der 28jährige an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Laut einem Bericht der Schweizer „Blick“ würde Hertha den Spieler sogar ablösefrei ziehen lassen.

Am kommenden Wochenende startet die Rückrunde für Hertha BSC mit einem Gastspiel in Stuttgart. Die zwei Siege zum Ende der Hinrunde haben die Berliner in das Mittelfeld verholfen und nun plant man konstanter in den Leistungen zu agieren. Die Vorbereitungsspiele waren eher durchwachsen, aber in dieser Woche soll die Frische hinzukommen. 

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Santiago Ascacibar bei Real Madrid auf dem Zettel?

Der VfB Stuttgart konnte mit Santiago Ascacibar ein herausragendes Talent verpflichtet, dass sich auf Anhieb einen Stammplatz erobern konnte. Seine Entwicklung scheint allerdings auch internationalen Topklubs nicht verborgen geblieben zu sein, denn laut donbalon.com soll sich sogar Real Madrid mit dem 20jährigen defensiven Mittelfeldspieler auseinandersetzen.

Am kommenden Wochenende startet der VfB Stuttgart mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC in die Rückrunde. Gerade in der heimischen Arena haben die Schwaben bislang die Grundlage gelegt, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun hatte. Mit der Verpflichtung von Mario Gomez hat man sich zusätzliche Erfahrung für die Offensive geholt, denn bislang zeichnete sich vor allem diese als Schwachpunkt heraus.

Fußball

AOK Traditionsmasters 2018 live bei Sport 1 mit Hertha BSC, Union Berlin und dem FC Schalke 04

Fußball-Nostalgiker kommen beim AOK Traditionsmasters 2018 (live auf Sport 1/ Live-Stream) voll auf ihre Kosten. Mit Hertha BSC, Union Berlin und dem FC Schalke 04 sowie Borussia Mönchengladbach, dem FC Schalke 04 und 1860 München sind wirklich namhafte Teams am Start, die mit zahlreichen Altstars aus der Bundesliga auflaufen werden.

Liebhaber des Hallenfußballs können die heutigen Samstag in vollen Zügen genießen, denn es steht das traditionelle AOK Traditionsmasters 2018 in Berlin auf der Agenda. In der Gruppe A kämpfen Borussia Mönchengladbach, dem FC Schalke 04 und 1860 München um den Einzug in das Halbfinale, während es in der Gruppe zum Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin kommen wird. Vervollständigt wird die Gruppe mit den Glasgow Rangers.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Yevhen Konoplyanka vor dem Absprung zu Shakhtar Donetsk?

In der Bundesliga könnte sich eine kleine Überraschung anbahnen, denn laut Medienberichten aus der Ukraine soll Yevhen Konoplyanka vom FC Schalke 04 vor einem Wechsel in die Ukraine zu Shakhtar Donetsk stehen. Der Wechsel von Cedric Teuchert und eine Leihe von Pjaca würden dann auch nachvollziehbar sein.

Der FC Schalke 04 gehört sicherlich zu den positiven Überraschungen in dieser Spielzeit in der Bundesliga. Platz 2 hätte man im Vorfeld der Saison umgehend unterschrieben und natürlich möchte man in der Rückrunde den Platz verteidigen. Der Einzug in die Champions League würde noch einmal die Kassen füllen und der Kader könnte nachhaltig aufgewertet werden. Bislang hat mit Coke ein weiterer Spieler den Klub verlassen und den ohnehin schon kleinen Kader noch einmal reduziert. Im Gegenzug ist heute die Verpflichtung von Cedric Teuchert bekannt geworden. Der U21-Nationalspieler kommt vom 1. FC Nürnberg zu den Knappen.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Interesse an Jordan Torunarigha von Hertha BSC?

Zuletzt hat Eintracht Frankfurt mit sehr guten Transfers auf sich aufmerksam machen können. Laut einem aktuellen Bericht der „Bild“-Zeitung sollen die Hessen nun Interesse an einer Verpflichtung von Jordan Torunarigha von Hertha BSC haben. Der 20jährige muss sich derzeit hinter Karim Rekik anstellen und weist überschaubare Einsatzzeiten auf.

Bei Eintracht Frankfurt weiß man um die Gefahren einer Rückrunde. Im vergangenen Jahr hat man einen unglaublichen Absturz miterlebt und vor allem von einer starken Hinrunde profitiert. In diesem Jahr Trainer Niko Kovac deshalb bereits im alten Jahr zum ersten Training gebeten, um den Fokus auf die Rückrunde zu richten. Mit derzeit Platz 8 ist man sicherlich zufrieden, zumal man Kontakt zu den europäischen Plätzen besitzt.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Konstantinos Mavropanos von PAS Giannina im Gespräch

Beim SV Werder Bremen könnte noch einmal Bewegung in den Kader kommen. Luca Caldirola gilt derzeit als Abschiedskandidat an der Weser und im Gegenzug ist Konstantinos Mavropanos von PAS Giannina als potenzieller Neuzugang im Gespräch. Der 20jährige Grieche gilt als Perspektivspieler und könnte langsam an die Bundesliga herangeführt werden.

Unmittelbar vor der Winterpause hat der SV Werder Bremen den Sprung auf die Nicht-Abstiegsränge quasi in letzter Minute verpasst. Jetzt gilt der Fokus der Rückrunde, deren Auftakt es aber gleich in sich hat. Mit der TSG Hofffenheim und dem FC Bayern München warten gleich zwei starke Gegner zum Auftakt, aber dank der verbesserten Spielweise unter Trainer Kohlfeldt gilt man nicht als vollkommen chancenlos.

Hannover 96 -Stadion

Hannover 96: Josip Elez von HNK Rijeka auf dem Zettel

Hannover 96 ist in der Winterpause auf der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger, um gut gerüstet in die Rückrunde zu gehen. Derzeit deutet vieles daraufhin, dass Josip Elez von HNK Rijeka den Weg nach Niedersachsen finden könnte. Der 23jährige gilt als zweikampfstark und ist mit einem guten Auge für den Spielaufbau ausgestattet.

Hannover 96 hat als Aufsteiger eine gute Hinrunde absolviert. Auch wenn man gegen Ende etwas Federn lassen musste, ist man mit den 23 Punkten sehr zufrieden. Die Abstiegszone ist acht Punkte entfernt und man befindet sich auf einem guten Weg zum Klassenerhalt. Damit dieser auch wirklich gelingt, ist man auf der Suche nach Verstärkungen für die Defensive. Vor allem in der Innenverteidigung hätte Trainer Andre Breitenreiter gerne deutlich mehr Auswahl.