Category Archives: 2. Bundesliga

Darmstadt 98

SV Darmstadt 98: Orrin McKinze Gaines vom VfL Wolfsburg auf dem Zettel

Der SV Darmstadt startet in das Abenteuer 2. Liga und versucht sich unter Trainer Frings in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. Mithelfen soll dabei Orrin McKinze Gaines vom VfL Wolfsburg, der in der A-Jugend nachhaltig auf sich aufmerksam machen konnte.

In einer immer stärker werdenden 2. Liga dürfte es interessant sein, wie der SV Darmstadt 98 den Abstieg verkraften wird. Die Lilien haben schließlich nicht die finanziellen Mittel wie Hannover 96 oder VfB Stuttgart im vergangenen Jahr, um schnell die Rückkehr in die Bundesliga zu realisieren. Dennoch ist man derzeit gut aufgestellt, vor allem wenn man Leistungsträger wie Heller, Altintop & Co halten kann.

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Dynamo Dresden: Stefan Kutschke beim FC Ingolstadt im Gespräch

Vollkommen überraschend war am gestrigen Abend die Nachricht bekannt geworden, dass Stefan Kutschke entgegen aller Annahmen Dynamo Dresden auf jeden Fall verlassen wird. Laut Medienberichten zieht es den Publikumsliebling zum FC Ingolstadt, wo er einen langfristigen Vertrag unterschreiben soll.

Mit 16 Toren hatte Stefan Kutschke einen erheblichen Anteil daran, dass Dynamo Dresden die Saison als Aufsteiger auf einem ausgezeichneten fünf Rang in der 2. Liga abschließen konnte. Der Stürmer, der sich in seiner Heimat auf Anhieb zum Publikumsliebling entwickelte, sollte nach einer Leihsaison auf jeden Fall fest verpflichtet werden. Die Verhandlungen darüber soll es bereits gegeben haben.

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld: Fabian Klos auch bei Eintracht Braunschweig gehandelt

Nach dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga beschäftigt vor allem die Personalie Fabian Klos die Verantwortlichen von Arminia Bielefeld. Der Kapitän steht bei St. Pauli und Kaiserslautern hoch im Kurs und nun soll auch Eintracht Braunschweig Interesse signalisiert haben. 

Jahrelang war Fabian Klos unumstrittener Stammspieler und vor allem Identifikationsfigur bei Arminia Bielefeld gewesen. Unter dem neuen Trainer Jeff Saibene allerdings musste er meist mit der Rolle des Jokers vorlieb nehmen, die er klaglos annahm und sich in den Dienst der Mannschaft stellte. Diese konnte am Ende den Klassenerhalt realisieren und kann nun fest für die 2. Liga planen.

1. FC Union Berlin: Marc Torrejon soll vom SC Freiburg kommen

Der 1. FC Union Berlin wappnet sich für einen weiteren Anlauf zum Aufstieg in die Bundesliga und hat einen sehr erfahrenen Akteur im Blick. Innenverteidiger Marc Torrejon vom SC Freiburg soll vor einem ablösefreien Wechsel zu den Berlinern stehen. Der 31jährige wird im Breisgau wohl keinen neuen Vertrag erhalten.

Für den ganz großen Schritt hat es in der zurückliegenden Spielzeit für den 1. FC Union Berlin noch nicht gereicht. Ausgerechnet in den Spitzenpartien in der Schlussphase der Saison hatte man das Nachsehen gehabt. In der Summe fehlten ein paar Prozente für den Aufstieg und diese möchte in der kommenden Saison kompensieren. Dafür wird die Mannschaft punktuell verändert und verstärkt.

Hannover 96 -Stadion

Hannover 96: Christian Träsch vom VfL Wolfsburg ein Kandidat

Hannover 96 möchte mit einem Punktgewinn am Sonntag beim SV Sandhausen den Aufstieg auch rechnerisch perfekt machen. Anschließend sollen die Personalplanungen forciert werden und mit Christian Träsch vom VfL Wolfsburg hat man einen sehr erfahrenen Rechtsverteidiger auf dem Zettel, der bei den Niedersachsen einen Neuanfang wagen könnte.

Nur ein Punkt fehlt noch zum Aufstieg in die Bundesliga und dieser soll am Sonntag in Sandhausen geholt werden. Zwar müsste Braunschweig im Falle einer Niederlage der 96er eine hohe Tordifferenz aufholen, aber das vergangenen Wochenende hat gezeigt, dass dies nicht unmöglich ist. Im Grund aber plant man bei Hannover 96 schon mit dem Aufstieg, dafür spricht auch, dass mit Michael Esser ein gestandener Bundesliga-Keeper kommen soll.

FC Heidenheim: Interesse an Maximilian Thiel von Union Berlin

Mit dem Sieg beim 1. FC Union Berlin konnte der FC Heidenheim endgültig den Klassenerhalt verbuchen. Damit kann man die Personalplanungen für die anstehende Spielzeit forcieren und darin könnte mit Maximilian Thiel ein Spieler des gestrigen Gegners eine tragende Rolle spielen. Der 24jährige könnte ablösefrei von den Berlinern nach Heidenheim wechseln.

Nach Platz 4 in der Hinrunde haben beim FC Heidenheim sicherlich schon viele Fans von mehr geträumt, aber die Rückrunde brachte mit bislang 14 Punkten erhebliche Ernüchterung. Mit dem Sieg beim 1. FC Union Berlin am gestrigen Sonntag war der Klassenerhalt endgültig gesichert und man konnte sogar noch einmal einen Sprung in der Tabelle machen. Wenn man die Saison auf dem aktuellen 8. Rang beenden würde, wäre man sicherlich zufrieden.

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Dynamo Dresden: Nicolas Andermatt vom TSV 1860 München im Blick

Nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga, der sicherlich eine Überraschung gewesen wäre, beginnen bei Dynamo Dresden schon die Planungen für die kommende Spielzeit. Mit Nicolas Andermatt vom TSV 1860 München hat man einen interessanten jungen Mittelfeldspieler im Blick, der bei den Sachsen den nächsten Karriereschritt wagen könnte.

Zwischenzeitlich hatte es so ausgesehen, als wenn Dynamo Dresden noch einmal in den Aufstiegskampf hätte eingreifen können, aber nach der Niederlage gegen Eintracht Braunschweig war der Abstand einfach zu groß. Aktuell befindet man sich mit drei sieglosen Spielen in einem kleinen Loch und der Spannungsabfall ist leicht nachzuvollziehen. Dennoch wollen die Spieler in den verbleibenden Partien eine sehr gute Saison anständig zu Ende bringen.

Eintracht Braunschweig: Interesse an Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern

Bei Eintracht Braunschweig hat man sich angesichts des möglichen Aufstiegs bislang in Zurückhaltung geübt, aber mittlerweile brennen Mannschaft und Fans für die Bundesliga. Mit Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern hat man in diesem Zusammenhang einen interessanten Spieler im Visier, um den aber auch der FC Heidenheim und Greuther Fürth werben.

Der Vierkampf an der Spitze erhält weitere Brisanz am Wochenende, wenn Hannover 96 und Union Berlin aufeinander treffen. Dieses Duell kann sich Eintracht Braunschweig in Ruhe anschauen, wenn man am Sonntag selbst die Hausaufgaben macht. Dann muss auf den Betzenberg gastieren und möglichst auch in der Fremde weiter punkten, um sich den Traum von der Bundesliga zu erfüllen.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue – Dinamo Brest im Live-Stream des MDR: Testspiel in der Länderspielpause

Die Partie zwischen Erzgebirge Aue und Dinamo Brest (im Live-Stream des MDR) ist ein wichtiger Test in der Länderspielpause, den man in Aue dazu nutzen möchte, um sich für das letzte Saisondrittel zu wappnen. Großes Ziel bleibt dabei natürlich der Klassenerhalt in der 2.Liga.

Am kommenden Wochenende wartet auf Erzgebirge Aue ein richtungsweisendes Spiel, denn im Heimspiel gegen den FC St. Pauli muss man unbedingt punkten, um den Klassenerhalt realisieren zu können. Mit einem Sieg würde den unmittelbaren Konkurrenten überholen und die Hamburger wieder in den Abstiegszone katapultieren. Es wird aber vermutlich ein Kampf bis zum letzten Spieltag werden.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg: Fabian Bredlow kommt vom Halleschen FC

Der 1. FC Nürnberg hat am gestrigen Abend das Derby gegen 1860 München verloren und versinkt im Mittelmaß der 2. Liga. Abseits des aktuellen Geschehens arbeitet man allerdings an einer Mannschaft der Zukunft. In diesem Zusammenhang hat man mit Fabian Bredlow vom Halleschen FC einen der besten Keeper der 3. Liga verpflichtet. Der 21jährige kommt ablösefrei zu den Franken.

Mit einem Sieg hätte der 1. FC Nürnberg noch einmal den Blick nach oben richten können. Das 0:2 beim TSV 1860 München im prestigeträchtigen Derby war ein sportlicher Rückschlag und derzeit verkörpern die Franken nur das Mittelmaß in der 2. Liga. Angesichts der finanziellen Zwänge muss man ohnehin das Konzept in den kommenden Jahren verstärkt auf den Nachwuchs und dessen Entwicklung ausrichten.