Cacau verlängert bis 2013 in Stuttgart

Nationalstürmer Cacau vom VfB Stuttgart hat seinen ursprünglich zum Ende der Saison auslaufenden Vertrag nun doch verlängert. Dies wurde direkt vor dem Anpfiff der Bundesligapartie gegen Mainz im Stadion den jubelnden Fans verkündet.

Lange wurde über die Zukunft vom erfolgreichsten Stuttgarter Stürmer Cacau spekuliert. Nachdem der gebürtige Brasilianer und fünffache deutsche Nationalspieler ein Vertragsangebot der Stuttgarter ablehnte, buhlten in den vergangenen Wochen eine Reihe nationaler und internationaler Topteams um die Dienste des 29-Jährigen.

Doch wie nun unter tosendem Applaus vor dem Bundesligaspiel gegen Mainz verkündet wurde, haben sich die Schwaben mit Cacau auf eine Vertragsverlängerung bis 2013 geeinigt. Dementsprechend glücklich war auch Sportdirektor Horst Heldt nach dem Spiel, dem es gelungen war Cacau zum Bleiben im Schwabenland zu bewegen.

Cacau: Das Gesamtpaket hat gestimmt

Für den 12-fachen Bundesligatorschützen in dieser Saison spielten für die Vertragsverlängerung viele Faktoren eine wichtige Rolle. Sowohl die Gespräche mit dem Verein, die Perspektive als auch die Tatsache, dass sich seine Familie in Stuttgart wohlfühle gaben letztendlich den Ausschlag für drei weitere Jahre beim VfB.

Zum perfekten Saisonfinale fehlt Cacau, der in 230 Spielen für den VfB  insgesamt 84 Mal traf, jetzt nur noch die Europapokal-Qualifikation mit den Schwaben sowie das begehrte Ticket zur WM 2010 in Südafrika von Bundestrainer Jogi Löw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.